Schlagwort: Clintons

Essentielle Videos zur Causa Epstein

Der US-Milliardär hatte viele mächtige Freunde – und die haben allen Grund Ermittlungen zu fürchten.

New York – Der Tod des US-Milliardärs Jeffrey Epstein in seiner New Yorker ­Gefängniszelle am vergangenen Samstag hat wilde Spekulationen entfacht. Gespeist werden diese durch eine simple Tatsache. Epstein, mehrfach des Missbrauchs sowie der Prostitution Minderjähriger beschuldigt, unterhielt enge Verbindungen zu einigen der mächtigsten Menschen der Welt, darunter die US-Präsidenten Bill Clinton und Donald Trump, Woody Allen und Prinz Andrew. Enthalten sind diese Namen in einem kleinen Notizbuch, ominös „The Little Black Book“ getauft.https://24859b3114867518caa8a80c922a3586.safeframe.googlesyndication.com/safeframe/1-0-37/html/container.html

Der investigative Journalist Nick Bryant will dieses Buch 2012 in seinen Besitz gebracht haben, nachdem das FBI es von einen ehemaligen Hausmanager Epsteins beschlagnahmt hatte. Seitdem versucht Bryant nachzuweisen, dass es sich bei Epsteins Netzwerk um einen Zirkel prominenter Pädophiler handelt, die der Milliardär über Jahrzehnte mit minderjährigen Frauen versorgte.

Bryants Arbeit verläuft parallel zu den Untersuchungen der Bundesstaatsanwaltschaft, die Epstein im Juli dieses Jahres verhaftete. Dieselbe Staatsanwaltschaft gelobte nach dem Selbstmord Epsteins, ihre Untersuchungen weiterzuführen und die Mittäter des Finanziers zur Rechenschaft zu ziehen. Sollte an den Gerüchten etwas dran sein, dann können sich die Kunden und Kontakte Epsteins also nach seinem mutmaßlichen Selbstmord nicht entspannen.

Weiterlesen