0 0
BEITRAG TEILEN
Read Time:23 Minute, 0 Second

Denkbrief UPDATE 22.2.2022 von Peter Denk

 

Lieber Denkbrief-Leser, liebe Denkbrief-Leserin,

Freedom Day = Mogelpackung?

Hurra, in Deutschland ist am 20. März alles vorbei! Alles?
Es soll dann „nur“ noch eine „Basisschutzverodrnung“ geben, die es aber leider in sich hat. Im Endeffekt kann man dann sehr schnell doch wieder „G-Regeln“ einführen und natürlich: die Maske bleibt! Außerdem wird „auf jeden Fall“ die Impfpflicht kommen. Im Bundestag sammeln sie aktuell die Kräfte dafür.
In Österreich scheint sich aktuell eine ähnliche Situation zu etablieren. Wenn man sich also die Aktionen der Politik ansieht, dann kommt man zu dem Schluss, dass sie jetzt notgedrungen den Druck ablassen müssen, sich aber nicht wirklich einsichtig zeigen. In vielen anderen Ländern sieht das anders aus. Dort kann man kaum noch zurückrudern. Was heißt das aber für uns? Werden sie im Herbst wieder alles hochfahren und dann die Impfungen 4-6 propagieren?

Ich denke nicht, obwohl bestimmte Kreise natürlich dieses ursprünglich planten. Es gibt aber verschiedene Gründe, die für mich schlagend sind, dass die Corona-Kampagne tot ist und auch beerdigt werden wird.

1. Es ist von entscheidenden Kreisen auch des Tiefen Staats jetzt so geplant
2. Die Auswirkungen der Impfungen werden so offensichtlich, dass man sie nicht mehr wegleugnen kann
3. Es kommen ganz andere Themen auf

Beginnen wir mit dem letzten Punkt. Eines der neuen Themen ist ja gerade im Durchbruch: der Konflikt mit Russland. Dieser wird dann sehr schnell vermutlich zu größeren Verwerfungen im Wirtschafts- und Finanzsystem führen.

Bei den „Impfungen“ gibt es zwei unterschiedliche Bereiche der Auswirkungen. Wir haben die unmittelbaren schweren Nebenwirkungen und Todesfälle, die laut allen Datenbanken explodiert sind. Über 650 Sportler sind mittlerweile betroffen, Moderatoren Kameraleute, usw. fallen auf einmal um. Zuletzt war es eine Moderatorin bei RTL vor laufender Kamera, nur wenige Tage vorher ein Kameramann während eines Interviews bei den Olympischen Spielen in China – beides im deutschen TV. In den USA brach eine Komödiantin auf der Bühne zusammen, unmittelbar nachdem sie einen Witz über die Ungeimpften gemacht hatte. Das Publikum lachte, weil es dachte, das gehöre zur Show, war es aber nicht. Hinzu kommt eine deutliche Übersterblichkeit (50%), insbesondere bei Menschen jüngeren Alters (18-64).

Der noch entscheidendere Punkt sind aber die längerfristigen Auswirkungen, die vermutlich einen großen Prozentsatz der Geimpften betreffen wird: Die Zerstörung des Immunsystems. Schon jetzt zeigt sich in den Ländern, die exakt und unvoreingenommen Daten erheben, dass die Impfungen nicht nur nicht helfen, sondern vermehrt dazu führen, dass Geimpfte an Covid erkranken und sogar schwere Fälle haben. Je mehr Spritzen sie erhalten, desto schlimmer wird es. In Israel, wo bereits ein größerer Prozentsatz der Menschen die vierte Spritze bekommen hat, füllen sich gerade die Krankenhäuser, trotzdem beendet man dort fast alle Maßnahmen.
Wenn ich richtig liege, werden jetzt sehr schnell die Panikmacher wieder zu Verharmlosern werden, weil immer deutlicher herauskommt, dass die „Impfung“ das krasse Gegenteil von dem bewirkt, was versprochen wurde. In den Zahlen von Schottland, die sehr akribisch geführt wurden, kann man die gegenteiligen Wirkungen der „Impfung“ auch gut erkennen, demnächst sollen diese aber nicht mehr veröffentlicht werden.

Sogar Bill Gates, der momentan gar nicht verstehen kann, warum es über ihn immer solche „Verschöwrungstheorien“ gäbe, sagte auf der Münchner Sicherheitskonferenz Erstaunliches. Ganz nebenbei, was hat dieser Herr eigentlich auf einer Sicherheitskonferenz zu suchen, wenn er doch mit „Nichts“ etwas zu tun hat?

“Bill Gates, München, 18.2.2022: „Leider ist Omikron eine Art Impfstoff. Es hat die Weltbevölkerung besser immunisiert als wir mit Impfstoffen. … Das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ist nun auf natürlichem Weg dramatisch reduziert. Heute gibt es mehr Impfstoff als Nachfrage.“

Sein Bedauern dürfte sehr echt sein, zeigt uns aber auch, dass Omikron wohl eher nicht im Plan lag. Diese Aussage nährt natürlich den Verdacht, dass „Omikron“ gezielt von der Gegenseite ausgebracht worden sein könnte. Russische Wissenschaftler nannten bereits im November 2021 Omikron einen „Lebendimpfstoff“. Mehr oder weniger hat Gates jetzt zugegeben, dass die Corona-Kampagne beendet wird und die geplanten Impfungen nicht mehr zu erreichen sind.
Natürlich warnt er vor dem nächsten „Virus“, eine neue Seuche (ev. Marburg-Virus) mag auch durchaus geplant werden, mit Covid wird das aber nicht mehr zu machen sein. Das Funktionieren des Planes ist sowieso fraglich, weil das Vertrauen der Menschen in die Medizin massiv zu schwinden beginnt.

“Das Verschweigen von schweren Nebenwirkungen der COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien ist, wie Dr. habil. Heike Diefenbach aufgrund neuester Forschung gestern gezeigt hat, kontraproduktiv, es geht, mit anderen Worten, nach hinten los, und es führt auf Dauer dazu, dass Polit-Darsteller das System öffentlicher Gesundheit auf Jahre hinaus diskreditieren werden, denn ein solches System basiert auf Vertrauen, Vertrauen, das man in Polit-Darsteller und viele Ärzte nicht mehr haben kann, wenn man weiß, man wurde belogen, Dinge wurden verschwiegen, man wurde als Impf-Objekt benutzt.”

Er möchte dann auch viel schneller Impfstoffe dagegen haben, allerdings würde dieser nächste Versuch so nur funktionieren, wenn der Wissenstand bzgl. Covid und den „Impfungen“ dagegen bei den Menschen gering bleibt. So manche Folge lässt sich aber nicht mehr verheimlichen. Doc Uli, dessen Youtube-Kanal jetzt auch komplett gelöscht wurde, erzählt von vielen geboosterten Patienten, die jetzt positiv getestet, teilweise auch krank sind und in Quarantäne müssen, während sie gleichzeitig Ungeimpfte kennen, denen das alles so nicht widerfährt. Da baut sich gerade eine gewisse Wut auf, die nicht geringer werden dürfte, wenn am 20. März die G-Regeln fallen sollten und die Ungeimpften auch wieder alles dürfen.

Ich erwarte aber sogar, dass die üblen Auswirkungen der Impfungen und die Folgen der Maßnahmen noch ganz offen herausgebracht werden. Ansätze kann man schon erkennen und damit kommen wir zum ersten Punkt. Die Menschen sollen es erfahren. Da sind zunächst die Ergebnisse der Johns Hopkins Universität, die federführend bei der ganzen Corona-Kampagne weltweit tätig war. Diese schreibt nun, dass faktisch alle Maßnahmen wie Lockdowns etc. praktisch nichts gebracht haben. Das kommt auch bereits über die Massenmedien. Nur die Maske soll natürlich geholfen haben. Das ist Nonsense, aber diese Masken sind ja aus psychologischen Gründen wichtig. Die anderen Aussagen sind aber am Ende des Tages ein Schuss in den Rücken der Politiker, die ja nichts anderes getan hatten, als die Befehle von den Hintergrundkräften auszuführen. Basis waren dazu Empfehlungen, die von „der Wissenschaft“ kamen, zu der diese Universität ja auch gehört. Ich meine damit natürlich die „Experten“ und Institute, die das Narrativ unterstützen. Zumeist werden diese nachweislich von der Bill & Melinda Gates Stiftung finanziell großzügig gefördert.

Die Menschen werden so nun recht wütend auf die Politiker werden, die offenbar alle Einschränkungen und Leiden erzeugt haben, ohne dass es irgendeinen Sinn hatte. Dann wird die zweite Stufe gezündet werden. In der renommiertesten medizinischen Zeitschrift „The Lancet“ beginnt man jetzt, die Auswirkungen der „Impfungen“ auf das Immunsystem zu thematisieren. Die Medien berichteten von einer „neuen AIDS-Variante“, die sich angeblich jetzt stark verbreiten würde. Der Nobelpreisträger Luc Montagnier sagte vor Kurzem noch, die Geimpften sollten einmal einen Aidstest machen, sie würden sich dann wundern. Wenige Tage später war er tot. Der Mann war alt, erfreute sich aber eigentlich guter Gesundheit. Parallel dazu beginnen Wissenschaftler von „V-AIDS“ zu sprechen, eine Immunschwäche, die durch die „Imfpungen“ erzeugt wurde.

Das wird vermutlich bald auch ganz offen in den Massenmedien kommen. Und dann werden viele Geimpfte richtig wütend werden, denn es wird ihnen klar, dass sie gesundheitlich geschädigt wurden. Das Narrativ wird zunächst allerdings nur soweit gehen, dass es „aus Versehen“ passierte. Die langjährige Planung hinter allen Vorgängen dürfte eher nicht gleich enthüllt werden. In vorderstem Fokus der Wut werden dann aber die Politiker und ihre eng angebundenen „Experten“ stehen.

Ein entscheidender Teil des Tiefen Staats möchte nun das politische System im Westen zerstören, dazu werden ihre Politikerlakaien geopfert. Vermutlich sehr bald werden die Massenmedien voll über diese herfallen und die Herrschaften werden nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht. Hintergrund dieser Vorgehensweise ist natürlich der Versuch, Chaos zu erzeugen, um dann das gewünschte neue System den Menschen überzustülpen – als „Rettung“.

Dass aktuell die alten Politiker fallen gelassen werden, kann man auch gut in Kanada erkennen. Premierminister Trudeau hat völlig überzogene Maßnahmen ausgerufen, um die Proteste der Trucker (die aber von großen Teilen der Bevölkerung unterstützt werden) zu stoppen. Jeder Bürger, der den Truckern etwas gespendet hat oder nur ein “Like” in Facebook abgab, läuft Gefahr, dass ihm das Bankkonto gesperrt wird, den Truckern selbst natürlich auch. Ihnen sollen auch die beschlagnahmten Fahrzeuge dauerhaft genommen werden. Es wird gedroht, dass man alle, die protestiert haben, auch noch nachträglich bestrafen wird. Sogar die Drohung, deren Haustiere einschläfern zu lassen, wurde ausgesprochen.

Zudem wurden nun starke Polizeikräfte nach Ottawa geholt, die brutal gegen die Trucker und die Demonstranten vorgehen. In Kanada vermutet man, dass es UN-Söldner sein könnten, denn es sind wohl mehrere UN-Flugzeuge zuvor in North Bay gelandet und viele dieser „Polizisten“ unterscheiden sich deutlich von anderen. Ihnen fehlen das kanadische Wappen und auch eine Identifikationsnummer. Zudem soll der eine oder andere der englischen Sprache nicht mächtig sein. Das sind natürlich mögliche Indizien und keine Beweise, eventuell sind es auch einfach nur eingekaufte Söldner von Academy etc.. Dieser Verdacht kommt durchaus ja auch immer wieder in Europa auf. Das mag damit zusammenhängen, dass die eigenen Polizeikräfte zu schwach besetzt sind und zudem von diesen Polizisten eine größere Anzahl nicht dazu bereit ist, gegen die eigene friedliche und unschuldige Bevölkerung so vorzugehen. Ohne Frage hat „Castro“ Trudeau seine totalitäre, linksradikale Fratze jetzt offen gezeigt. Das liegt aber in der Familie, wenn man bestimmten Aussagen glaubt…

Allerdings bekommt Trudeau schon heftigen Gegenwind von einigen Vorsitzenden der Provinzen, die seine Maßnahmen nicht mitmachen. Einige haben bereits die Impfpässe abgeschafft.

Trudeau war aber ein Lieblingskind des Tiefen Staates. Das dürfte ähnlichen Herrschaften in anderen Ländern aktuell einen großen Schrecken versetzen. Viele Massenmedien sind aktuell noch auf der Seite Trudeaus, sie versuchen genau wie hier diese Proteste als rechtsradikal etc. zu framen. Eventuell könnte sich das aber auch schnell ändern.

Jetzt kann man die Vorgänge in Kanada so interpretieren, dass der Tiefe Staat nun ernst macht. Kontensperrungen sind der erste Schritt in die Richtung eines Sozialkreditsystems chinesischer Prägung. Wohlverhalten wird belohnt, Kritik und Ungehorsam werden bestraft. Aber Kontensperrungen zur Disziplinierung kennen wird auch aus Deutschland, es trifft hier dann unliebsame Autoren, Journalisten oder Wissenschaftler. Im Gegensatz zu Kanada läuft es aber verdeckt, es gibt kein Gesetz oder eine Verordnung dazu von der Politik. Die jeweiligen Banken führen es mit absurden Begründungen einfach aus.

Allerdings kann man an dem Beispiel Kanada auch gut erkennen, dass die Herren im Hintergrund nicht mehr alles in der Hand halten. Was Trudeau hier macht, ist natürlich völlig kontraproduktiv, wenn man rein elektronische Währungen einführen will. Man zeigt hier aktuell offen auf, was dann passieren kann. In Kanada heben die Menschen nun vermehrt Geld von ihren Konten ab. Ich sehe einer Reihe von Anzeichen dafür, dass jetzt das politische System abgebrochen werden soll, aber auch dafür, dass diejenigen im Hintergrund es übereilt machen. Für das Vorgehen in Kanada ist es definitiv noch viel zu früh. Die Menge der Menschen, die hier betroffen sind, ist viel zu groß. Den Herrschaften läuft offensichtlich die Zeit weg. Die Gegenseite lässt sie natürlich machen, denn sie wollen ja im ersten Schritt genau dasselbe. Die Menschen sollen jetzt verstehen, dass das alte System untauglich ist. Dazu tragen natürlich die Show eines dementen Präsidenten in den USA oder auch völlig unfähige und chaotische Regierungen wie in Deutschland und Österreich bei.

In den USA wächst der Druck auf die Demokraten immens. Scheinbar kommen jetzt die Ergebnisse der Durham-Untersuchungen offen heraus und dort wird nachgewiesen, dass die Clinton-Organisation Trump abgehört hatte, sowohl während des Präsidentschaftswahlkampfs, als auch zu dem Zeitpunkt, als er bereits Präsident war. Dagegen war Watergate nur Kindergarten gewesen.

Zudem fällt das Ansehen von Biden/Harris ins Bodenlose. Die brauchen also dort ganz unbedingt eine Ablenkung. Und nicht nur dort, auch hier dürften viele Politiker und „Experten“ sehr hoffen, dass die Menschen zeitnah mit etwas anderem beschäftigt sind. Da kommen sichtbar momentan zwei Möglichkeiten in Frage, die auch sehr gut zu kombinieren sind. Nur braucht man in dem einen Fall noch eine zweite Partei, die mitspielen muss und diese will nicht so richtig.

Die „Invasion“ Russlands in die Ukraine ist in den USA und Großbritannien schon seit mehreren Wochen ein Topthema und dann wurde ja sogar der Termin 16. Februar angekündigt. „Die Russen“ kamen aber nicht. Wie es aussieht, wollte man angebliche russische False Flags im Donbass durchführen, nämlich u.a. die Sprengung eines Chlorgastanks. Daraufhin hätte man dann „eingreifen“ müssen. Nur wurden diese Aktionen wohl vereitelt und damit der Plan zunichtegemacht. Aktuell wird im Donbass geschossen, „zufällig“ wurden wohl Gaspipelines beschädigt. Der Donbass bereitete sich auf einen erneuten Angriff der Ukraine vor und evakuierte schon Frauen, Kinder und ältere Menschen. Manche Berichte vor Ort sagen dagegen aus, dass in den Medien die Dinge deutlich intensiver dargestellt werden, als sie es vor Ort wirklich seien. Tatsache ist aber, dass die ukrainische Armee auf den Donbass vermehrt schoss und nun wohl auch einen russischen Grenzposten getroffen hat – obwohl sie das bestreitet.

Der verstärkte Angriff auf den Donbass war aber real und Putin reagierte extrem schnell und konsequent. Nachdem Kiew alle Vereinbarungen des Minsker Abkommens bezüglich des Donbass nie eingehalten hatte, erkannte Russland nun die dortigen Gebiete als Staat an und schickt unmittelbar Truppen dorthin. Es gab dort ein Freudenfeuerwerk, da der überwiegende Anteil der Menschen Russen sind. Wie ich zuletzt bereits vermutet hatte, wird Putin dort nicht einen weiteren Krieg zulassen. Im Westen ist jetzt natürlich große Aufregung und angeblich die „Invasion“ am Laufen, obwohl aktuell der Rest des Landes kaum bedroht wird. Wenn aber Kiew meint, jetzt Krieg weiter führen zu müssen, wird es die Konsequenzen zu spüren bekommen. Normalerweise wäre das Wahnsinn, aber es zählen aktuell andere Dinge.

Deshalb dürfte die Lage in der einen oder anderen Weise eskalieren, da man diesen Krieg auf Seite des Westens und vermutlich auch die ukrainische Regierung unbedingt benötigt.

Der Defcon-Status des europäischen Kommandos der US-Streitkräfte ist jedenfalls auf 2, bei 1 ist Krieg.

Ich möchte aber an dieser Stelle noch einmal auf die Vorhersagen u.a. von Egon Fischer verweisen, die zwar eine Eskalation der Situation zwischen dem Westen und Russland bereits im letzten Jahr als kaum mehr zu verhindern prognostizierten, aber auch deren Aussage, dass es keinen großen Dritten Weltkrieg geben wird. NATO, EU und USA könnten dadurch aber sehr bald dann nicht mehr als Organisationen existieren. Donald Trump deutete übrigens kürzlich an, dass China nach Ende der Olympischen Spiele in Taiwan aktiv werden könnte.

Unabhängig davon, wie schnell und stark es wirklich zu einer militärischen Konfrontation kommt, sollen jetzt natürlich die Sanktionen gegen Russland ausgerollt werden. Und hier kommen wir zum nächsten Thema, nämlich der Versorgung mit Gas. Die Speicher sind leer, wenn demnächst das Gas ausgeht, soll aber natürlich Russland daran schuld sein. In Deutschland könnte es aufgrund des warmen Winters eventuell gerade noch reichen, in Österreich kaum. Dass es knapp ist, wird nun auch ganz offiziell zugegeben, man sei aber angeblich gerüstet, wie Uschi in einer Talkshow kürzlich sagte.

Eine gute Zusammenfassung der aktuellen Lage bei Strom und Gas hat wieder Outdoor Chiemgau herausgebracht. Eine Rekordzahl von Eingriffen ins Stromnetz, um Schlimmes zu verhindern, und zwei heftige Mangelzustände zeigen es: die Einschläge Kommen immer näher. Wenn das Gas fehlt, werden zuerst die Gaskraftwerke abgeschaltet, wie RWE vor Wochen ja bereits angekündigt hatte. Somit wird dann vermutlich Russland auch für Stromabschaltungen verantwortlich gemacht werden.

Damit kommen wir zu der Frage, was demnächst nun alles passieren wird?

Tatsache auf jeden Fall, dass sich das Jahr des Tigers sich bereits jetzt als typisch zeigt. Corona geht dem Ende entgegen, die Unzufriedenheit der Menschen steigt an, in Kanada geht man totalitär dagegen vor, die Eskalation in der Ukraine wird vorangetrieben. Ich bekam im Dezember von Egon Fischer einen Ausblick und dort hieß es, dass in Österreich und Deutschland die Wut der Menschen stark ansteigen wird, im April wird es extrem und im Mai platzt der Kessel. Man kann sich das gut allein mit den Entwicklungen bei Corona erklären und es werden die Geimpften sein, die wütend sind. Vermutlich wird im April klar werden, dass sie sich mit der Impfung geschadet haben. Es sollen dann Ereignisse in den USA dazu führen, dass hier die Wut noch einmal potenziert wird. Man könnte sich vorstellen, dass dann herauskommt, dass bei den Coronamaßnahmen und „Impfungen“ keine Fahrlässigkeit, sondern Vorsatz im Spiel war.

Man rechnet offenbar durchaus schon länger mit genau dieser Entwicklung, in Berlin wird der Reichstag durch einen Graben geschützt, in Washington wurde das Weiße Haus mit einer Betonmauer umgeben, in Ottawa wird das Parlamentsgebäude eingezäunt usw… Dazu passt die Aussage einer Hellseherin, die schon länger von brennenden Städten in Europa träumt. Sie sah das auch in Deutschland, viel mehr aber in Frankreich und Italien, wobei es in Italien beginnen soll. Nun, dort sind seit 15. Februar alle ungeimpften Menschen über 50 Jahre ohne Lohn und Brot, da seitdem eine Impfpflicht im Beruf für sie gilt. Das ist aktuell die härteste Maßnahme mit unmittelbaren Auswirkungen und könnte durchaus dazu führen, dass dort die Wut als erstes Überhand nimmt.

Dann habe ich in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen ausführlich darüber berichtet, dass Egon Fischer, aber unabhängig von ihm eine Reihe weitere medialer Menschen erwarten, dass im Bereich Ende August/Anfang September zumindest im südlichen Teil Deutschlands und Teilen Österreichs ein größeres Ereignis stattfinden könnte, das Panik auslösen wird. Keiner weiß allerdings, was genau es sein könnte, sie bekommen nur bestimmte Auswirkungen gezeigt.
Großflächige Zerstörungen wurden nicht gesehen, kleinere schon. Es wird auf jeden Fall die „Normalität“ erneut außer Kraft setzen. Es mehren sich die Anzeichen, dass Deutschland und vermutlich auch Österreich einen etwas anderen Weg gehen als viele andere Staaten. Zunächst kann das bedeuten, dass hier eine bestimmte Auflösung des Status quo schneller und heftiger kommt als in anderen Ländern. Allerdings wird es hier dann wohl auch als Erstes „Inseln“ geben, in denen es schnell wieder anders und viel besser laufen wird. Diese Entwicklung soll in anderen Ländern erst viel später beginnen.

Egon Fischer hat mir jetzt gestattet, eine Information aus der geistigen Welt von seinen dortigen „Kollegen“ zu veröffentlichen, die auch von Insidern wie Simon Parkes ähnlich berichtet wird. Das Ableben der Queen ist ein Signal, danach werden zeitnah wichtige Entwicklungen ihren Lauf nehmen – „dann geht es los“.
Es gibt ja Aussagen, dass die Queen angeblich schon länger tot sei, ob das stimmt, sei dahingestellt, wir nehmen hier aber die offizielle Verkündigung ihres Todes. Schaut man in die britische Presse, scheint es um ihre Gesundheit nicht gut zu stehen, seit kurzem hat sie sogar nun auch „COVID“. Es könnte also sehr schnell „passieren“, nach diversen Aussagen würde ich schätzen, hochwahrscheinlich noch im ersten Halbjahr 2022.

Wir hatten jetzt in Deutschland und Teilen Europas eine ganze Serie schwerer Stürme, man kann das als Symbol dafür sehen, was nun bald kommen dürfte. Die Vorbereiteten und Aufgewachten werden die Dinge aber eher entspannter sehen, zumal der extreme Druck auf die bzgl. der „Impfung“ Ungehorsamen jetzt zurückgehen wird. Trotzdem kommt natürlich die Frage auf, warum das alles zugelassen wird? Tatsächlich dürfte auch so manches verhindert werden, beispielsweise, dass die Erde und/oder Menschheit zerstört wird. Ich habe bereits über das merkwürdige schildartige Objekt berichtet, das uns offenbar von dem Kometen C/2021 A1 Leonard abschirmte. Man hört auch aus geistigen Quellen, dass wir bis auf Weiteres von einem großen Sonnensturm verschont bleiben werden, der die Zerstörung sämtlicher elektronischen Anlagen auf der Tagseite der Erde zur Folge haben könnte. Scheinbar wird sogar ein mehrwöchiger Blackout in Europa verhindert werden, der theoretisch jederzeit passieren könnte. Es gibt also durchaus hilfreiche Kräfte, welche die ganz großen Katastrophen verhindern.

Warum ließ man aber die Dunkelkräfte gewähren, warum ließ man zu, dass sich so viele Menschen „impfen“ ließen und jetzt heftige Folgen erleiden müssen?

Wenn man auf der 3D-Ebene bleibt, wird man das nicht verstehen können. Aber selbst dort können wir beobachten, dass zunehmend Menschen aufwachen, die vermutlich weiter in ihrem alten Weltbild und Trott geblieben wären, wenn es nicht die Corona-Kampagne gegeben hätte.
Man kommt irgendwann zu der Frage, warum wir eigentlich hier auf der Erde sind? Nicht umsonst versucht man uns einzutrichtern, dass da nicht mehr ist, als unser Körper und unser Geist eigentlich nur in unserem Gehirn erzeugt wird. Nichts könnte falscher sein. Unsere Seele ist eigentlich unsere wirkliches „ich“. Es ist nicht so, dass wir eine Seele haben, sondern die Seele hat einen Körper, der allerdings mit einer gewissen Eigenintelligenz ausgestattet ist. Mit dieser ist es aber nicht so weit her.

Aus unterschiedlichen Quellen hört man, dass es natürlich menschliche Klone gibt. Im Tierreich hat man das erfolgreich durchgeführt (Klonschaf „Dolly“), im menschlichen Bereich passiert es natürlich in schwarzen Projekten. Nach Aussage von Insidern wie Randy Cramer sind diese „strunzdoof“,, als einfache Soldaten kann man sie aber ausbilden. Es ist Spekulation, aber wenn man sich so manchen Söldner wie aktuell in Ottawa betrachtet…

Diese Klone haben wohl keine Seele und damit ist es mit ihren geistigen Fähigkeiten nicht weit her. Auf der anderen Seite gibt im „Giftschrank“ der Medizin eine Reihe von Fällen, in denen Menschen praktisch kein Gehirn besitzen, trotzdem aber relativ normale geistige Fähigkeiten haben. Das fällt dann auf, wenn diese aus anderen Gründen ein CT vom Kopf gemacht bekommen. Die Seele trägt also wohl viel dazu bei, wer wir sind und was wir können.

Und diese Seele hat ganz andere Werte und Ziele, als wir mit unserem Verstand. Sie hat auch einen Plan für unser Leben und es interessiert sie nur am Rande, ob uns dieser gefällt, oder auch nicht. Viele Dinge, die für uns und unseren Verstand extrem wichtig sind, sind für sie uninteressant. Paramahamsa Vishwananda hatte kürzlich einen hervorragenden Vergleich dazu gebracht.

Unsere Seele ist wie ein Löwe, der König des Dschungels. Wenn wir Bilder von Löwen sehen, dann kümmern sie sich nicht um die Fliegen, die ständig um sie umherschwirren. Vielleicht wedeln sie einmal mit ihrem Schwanz. Ihre Kraft und Stärke kommt dann zum Einsatz, wenn sie auf die Jagd gehen. Die Fliegen sind in diesem Moment dann auch weg.

Die Fliegen sind für unsere Seele die aktuellen Probleme und Sorgen, die vielen „wichtigen Dinge“, die uns den ganzen Tag beschäftigen. Sie hat andere Ziele, sie möchte sich durch dieses Leben weiterentwickeln, Karma abbauen und auch bestimmte Aufgaben übernehmen (Dharma). Je mehr unser Leben Letzterem gewidmet ist, desto weniger „Probleme“ erzeugt unsere Seele für uns. Das macht sie dann, wenn wir meinen, einen anderen Weg einschlagen zu müssen. Viele Krankheiten rühren genau daher. Wenn die Seele eines ihrer Ziele in unserem Leben erreichen will, dann geht sie auf die „Jagd“ und nimmt wenig Rücksicht auf die „Fliegen“ in unserem Leben.

Was aktuell gerade passiert, ist für die Seelen eine ungeheuere Chance, denn die Zeitqualität erlaubt sensationelle Fortschritte. Allein die Tatsache, dass wir momentan in einem Monat so viel erleben, wie frühere Generationen in vielen Jahren, zeigt, dass die Zeit sehr besonders ist.

Der Vergleich der Seele mit dem Löwen ist aber auch dahingehend sehr gut, denn genau wie der Löwe ist die Seele sehr mächtig. Sie kann viel neutralisieren – auch die Wirkung der Impfung, wenn sie die Folgen nicht erleben möchte. Letzteres ist aber vermutlich eher selten. Die Impfung und deren Folgen ist eine gute Lektion dafür, dass man die Verantwortung für sich nicht auf andere ablegen kann. Tatsächlich unterschreibt man das bei dieser „Impfung“ ja sogar – das gab es bei keiner anderen Impfung.
Diese Lehrstunde für Eigenverantwortung ist aber vermutlich auch ganz wichtig für alle Menschen, die in der zukünftigen Welt leben wollen. Sei es, dass sie lebend hinübergehen oder auch, dass sie dann in der neuen Welt wiedergeboren werden können. Manche Seelen werden sogar die Möglichkeit haben, Erleuchtung zu erlangen und dann ganz andere Wege einzuschlagen. Es ist immer individuell.

Was auch von den Kollegen vorhergesagt wurde, sind neue Energien, die jetzt zunehmend in Schüben auf die Erde kommen. Diese beeinflussen die Menschen in vielfacher Weise, nicht wenige können das durchaus auch bereits spüren. Diese Energien sind Vorboten des Zustands der Erde und der Menschheit, die später dann existieren werden. Diese werden vermutlich auch den Prozess der Anpassung oder die Beantwortung der Frage, ob ein Mensch in diesem Körper in die neue Situation gehen wird, vorantreibt. Die Seele weiß, was sie tut, es kommt darauf an, ob ein Mensch dem folgen möchte oder auch nicht. Wehrt er sich dagegen, wird das keine so angenehmen Folgen haben. Nutzt er diese Energien, wird ihn das sensationelle Entwickungssprünge machen lassen. Ganz nach dem alten chinesischen Sprichwort:

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen!“

Ich muss darauf hinweisen, dass ich aktuell wieder einmal leider nicht dazu komme, den vielen Emails, die ich erhalte, zu antworten. Gelesen habe ich sie aber alle und manches lasse ich dann auch in meine Texte oder Interviews einfließen.

Der Denkanstoß im Februar hatte die Rekordzahl von 3.500 Live-Zuschauern.

Am Mittwoch, den 23.2.2022 bin ich um 20 Uhr zu Gast bei Thomas Bachheimer im „Kamingespräch ohne Kamin“ und wir werden uns über die aktuelle Weltlage unterhalten.

Dann werden wir im nördlichen Hessen bei Kirchheim am 20. März wieder einen „Taunusclub“ veranstalten. Das ist ja auch ein besonderer Tag (s.o.). Übernachtung im Hotel ist vor Ort auch möglich. Ich werde einen Vortrag zum aktuellen Jahr 2022 halten und wir freuen uns, dann auch Peter Bayerl begrüßen zu dürfen, der im Rahmen einer interaktiven Podiumsdiskussion ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern wird. Die Anmeldung erfolgt wie gehabt über die Seite bachheimer.com, dort dann „Taunusclub“ auswählen.

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Februar 2022 01

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Themenwechsel
Augenscheinlich erfolgt gerade die Ablösung des Corona-Angstnarrativs durch das Kriegsangstnarrativ. Selbst in Deutschland und Österreich mehren sich die Anzeichen, dass die Corona-Kampagne nun beendet wird. Dafür steht in deutschen Massenmedien wie BILD oder Spiegel jetzt „KRIEG in Europa“. Es scheint so, als soll nun auch von der dunklen Seite her das politische System mit den dortigen Marionetten im Eiltempo zerstört werden. Wie aus mehreren Quellen zu hören ist, sollte auf die Queen geachtet werden, sie dient als Signal für den Startschuss von größeren Entwicklungen.

„Prophezeiungen“ anderer Art
Von Zeit zu Zeit werden uns bestimmte Insider-Informationen durchaus absichtlich gegeben, natürlich verschlüsselt oder in einem besonderen Kontext eingewoben. Ein Autor namens „Ruben Stein“ schrieb 2015 über die Prophezeiungen einer „Maria S.“, deren Existenz fraglich ist. So manche Treffer dieser Aussagen zeigen aber heute, dass ein gewisses Wissen vorhanden sein musste. Auch das Titelblatt der Wirtschaftszeitschrift „The Economist“ zeigte in der Vergangenheit durchaus eintreffende „Prophezeiungen“. Nicht zuletzt der neue Film „Matrix 4“ ist diesbezüglich in mehrfacher Hinsicht wieder einmal hochinteressant.

Was passiert im August 2022 in Deutschland/Österreich?
Egon Fischer aber auch nicht weniger als fünf weitere Quellen bekamen Informationen, dass im Bereich Ende August/Anfang September 2022 in Teilen Deutschlands und Österreichs irgendetwas Größeres passieren wird. Aktuell scheint es von „Oben“ aber eine Art Informationssperre zu geben, was genau geschehen soll. Man sah nur die eine oder andere Auswirkung. Ganz offenbar wird es Panik verursachen und das öffentliche Leben massiv einschränken, ev. aber auch physikalische Auswirkungen haben. Es gibt da manchen Verdacht, was es sein könnte.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Ich wünsche Ihnen eine gute restliche Woche,

Peter Denk

Passend zum Wetter…

Ein guter PCR-Test.

Ein wenig Humor muss sein… 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

WAHLK(R)AMPF 08 ++ Hannes Brechja (Fairdenken)

    WAHLK(R)AMPF 02 ++ De...

21 JAHRE 9/11 – Ein Vortrag von Manuel C Mittas

      21 JAHRE 9/11...

32 Grad Freimaurer geht nach außen! Bruder Ivan Wojnikow kämpft um seinen Ruf und Gerechtigkeit

    32 Grad Freimaurer geht...

Die wunderbare Welt des Schwachsinns

MCM

Freier Journalist, Video-Reporter, Mediengestalter, DJ & Musiker,
administrator
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %

DANKE DAS DU TEIL UNSERER COMMUNITY WERDEN MÖCHTEST

Trag dich ein, um jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

BEITRAG TEILEN

Von MCM

Freier Journalist, Video-Reporter, Mediengestalter, DJ & Musiker,