Das Wort zum Tage #76 ++ Verschwörungstheorien: Schwurbeln, oder Fakten?! MS Estonia, Franz Fuchs, Covid und der War on Terror!

 

 

Werbung

Werbung

 

Das Wort zum Tage #76
Verschwörungstheorien: Schwurbeln, oder Fakten?! MS Estonia, Franz Fuchs, Covid und der War on Terror!

 

In dieser Ausgabe widme ich mich zu den neuen Entwicklungen im Fall MS Estonia und wie aus Verschwörungstheorien immer wieder traurige Realität wurde.

David Ray Griffin, Philosoph und Theologe
Der Unterschied zwischen Mythos und Realität

Zitat:

„Ein Mythos ist eine Idee, die obwohl sie überwiegend geglaubt wird, falsch ist.
Sie korrespondiert nicht mit der Realität.
In einem tieferen, religiösen Sinne, dient der Mythos als richtungsweisende, mobilisierende Erzählung für die Menschen. Eine Geschichte, die sie daran erinnert wer sie sind und warum sie tun, was sie tun.

Der Fokus liegt nicht auf dem Realitätsbezug der Erzählung, sondern auf ihrer Funktion. Diese richtungsweisende und mobilisierende Funktion ist möglich, weil der Mythos einen religiösen Oberton bekommt, wodurch daraus eine ‚heilige‘ Erzählung wird.

Dieser ‚heilige‘ Mythos funktioniert nicht auf Grund seines Realitätsbezuges, sondern weil er von der Gemeinschaft geglaubt wird. Er steht nicht zur Debatte!
Wenn einige so geschmacklos sind, den Wahrheitsgehalt dieses Mythos  zu hinterfragen, verweigern ihnen die Gläubigen jegliche Diskussion.

Dieses Zitat, das sich natürlich auf die offizielle Version der Anschläge von 911 bezieht, passt punktgenau, Wort für Wort auf das Corona-Narrativ.

Vor allem zeigt es die Erhebung der Lüge von der „Befreiung durch die Impfung“ zum ‚heiligen‘ Mythos.

 

 

Quellen zum Video:

Werbung

 

 

 

 

Bitte unterstützen Sie unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit:
https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

 

Das könnte interessant sein

Das Wort zum Tage # 103 – Der Film, Die Clintons, Mückstein und der Widerstand

Werbung
Werbung
  DENKanstoß Oktober und 3 Öst...

Werbung