[adsforwp id=“11128″]

[adsforwp id=“11128″]

[adinserter block=“1″]

Der Fall Nathalie: Journalist Balz Bruder ermordet?

Satanisch-ritueller Kindesmissbrauch – „Victims Mission“ berichtet aus der Schweiz

 

Basel/Solothurn/Dornach (pts027/12.07.2021/15:15) 
Balz Bruder ist tot. Den Hinterbliebenen, Verwandten, Freunden und Kollegen gilt unser aller aufrichtiges Mitgefühl. Er erfüllte seinen Beruf als Journalist mit Begeisterung, Scharfsinn und Mut. Er hat die heissen Themen aufgegriffen. Dafür wird er weit über die Schweizer Grenzen hinaus verehrt und bewundert. Balz Bruder hat für die Wahrheit gefochten. Die Wahrheit, die bestimmte Kreise vertuschen wollen. Im Zenit seines Lebens starb er unter mysteriösen Umständen.

1. Die Medien berichten zurückhaltend:

7.7.2021: Die „Solothurner Zeitung“ titelt: „Balz Bruder unerwartet verstorben“:
– 
https://www.solothurnerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/in-eigener-sache-balz-bruder-unerwartet-verstorben-ld.2160991

„Blick“ schreibt: „Chefredaktor der ‚Solothurner Zeitung‘ tot aufgefunden“:
– 
https://www.blick.ch/schweiz/mittelland/trauer-um-balz-bruder-53-chefredaktor-der-solothurner-zeitung-tot-aufgefunden-id16658896.html

Die „Neue Zürcher Zeitung“ druckt: „Der Journalist Balz Bruder ist tot. Der Chefredaktor von ‚Solothurner Zeitung‘, ‚Oltner Tagblatt‘ und ‚Grenchner Tagblatt‘ ist diese Woche unerwartet verstorben“:
– 
https://www.nzz.ch/schweiz/journalist-balz-bruder-unerwartet-verstorben-ld.1634406?reduced=true

Weitere Berichte:
– 
https://www.nau.ch/ort/solothurn/chefredaktor-der-solothurner-zeitung-gestorben-65960519
– 
https://www.persoenlich.com/medien/balz-bruder-unerwartet-verstorben
– 
https://www.argoviatoday.ch/aargau-solothurn/chefredaktor-der-solothurner-zeitung-gestorben-142825150
– 
http://www.kleinreport.ch/news/chefredaktor-der-solothurner-zeitung-unerwartet-verstorben-97412/

Am 9.7.2021 deutet die „Weltwoche daily“ erste Fragen an: „Der Tod des Chefredaktors der Solothurner Zeitung, Balz Bruder, wirft die Frage nach der Unabhängigkeit der Medien auf … ‚Unerwartet verstorben‘, so umschreiben die Medien die aussergewöhnliche Todesursache mit Polizeieinsatz von Balz Bruder …“:
– 
https://www.weltwoche-daily.ch/beitrag/der-unerwartete-tod-des-chefredaktors-der-solothurner-zeitung-balz-bruder-wirft-die-frage-nach-der-unabhaengigkeit-der-medien-auf/

Am 10.7.2021 veröffentlicht die Solothurner Zeitung einen Nachruf:
– 
https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/nachruf-ein-schnellschreiber-mit-grosser-schaffenskraft-ld.2162204
In diesem Nachruf ist zu lesen: „Balz Bruder: Ein Schnellschreiber mit grosser Schaffenskraft … ein begnadeter Journalist, ein talentierter Politberater, ein Mann, der die Menschen liebte und das Leben in all seinen Facetten genoss … Zuletzt sorgte Balz Bruder wegen seines Schaffens national für Schlagzeilen: Ende Mai unter dem Titel ‚Chefredaktor kritisiert Regierung – jetzt muss der Verleger antraben'“.

In diesem Nachruf fallen vor allem zwei Punkte auf:
1. Balz Bruder war ein durch und durch lebensbejahender Mensch, sodass aus jeder Zeile geschlossen werden kann, dass er nicht Suizid verübt hat.
2. Mit keinem Wort erwähnt wird eine mögliche Todesursache.

Im Artikel der „Basler Zeitung“ ist ein Teil des Briefes des Solothurner Regierungsrats an Peter Wanner abgedruckt, Verleger und VR-Präsident von CH Media. Der Regierungsrat bekundet in diesem Brief seine „Mühe“ mit der Berichterstattung Bruders zu diversen Themen, u.a. auch zum „Fall Nathalie“:
– 
https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/chefredaktor-kritisiert-regierung-jetzt-muss-der-verleger-antraben/ar-AAKeCcy

2. Offene Fragen:
– Von welcher „aussergewöhnlichen Todesursache mit Polizeieinsatz“ spricht die „Weltwoche“?
– Wie entstand die Blutlache, in welcher der Tote gefunden worden sein soll?
– Was ist die Todesursache – Krankheit, Unfall, Suizid, Mord?
– Warum hätte ein erfolgreicher Journalist im besten Alter Suizid begehen sollen?
– Wurde er unter Druck gesetzt?
– Bekam er Morddrohungen?
– Waren seine Publikationen zu regierungskritisch?
– Wusste er zu viel?
– Warum finden diese Fragen nicht den Weg in die Öffentlichkeit?
– Warum wird das alles totgeschwiegen?

3. Gerüchte, Spekulationen:
– Der Kanton Solothurn sei eine Pädo-Satanisten-Hölle, regiert von Päderasten
– Der Tod von Balz Bruder sei ein Auftragsmord gewesen
– Die Suizid-These sei nicht vom Tisch, aber völlig unglaubwürdig
– Gemäss dem Mord-Narrativ hätten die Assassinen ihre absolute Skrupellosigkeit gezeigt
– Es gäbe Ungereimtheiten zum Gespräch zwischen Regierungsrat und Peter Wanner

4. Balz Bruder zum Fall Nathalie:

Vorab zur Orientierung: Der in der Schweiz bekannt gewordene „Fall Nathalie“ scheint die „Spitze eines Eisberges“ von Entführungen, Kinderhandel, ritueller Gewalt, Kinderschändung und Morden zu sein. Es besteht der begründete Verdacht, dass Behördenmitglieder (und zwar Polizisten, Förster, Anwälte, Richter, Psychologen und KESB-Mitarbeiter. KESB = Jugendamt) in die Verbrechen verwickelt sind. Vieles erinnert an den „Basler Tierkreis“, der vor 23 Jahren teilweise aufgedeckt wurde. Schlüsselfigur ist der Vater von Nathalie. Das Ermittlungsverfahren gegen ihn läuft seit 2020. Er ist nach wie vor auf freiem Fuss. Nathalies Vater soll demnach seine Tochter regelmäßig bis zum Alter von 7 Jahren vergewaltigt, sie in Satanistenkreise eingeführt und sie gezwungen haben, Ritualmorde mit anzusehen. Er soll stundenlang über eine Audio-Anlage Anleitungen laufen haben lassen, die beschreiben, wie man Kinder schnell zur völligen Erschöpfung und Wehrlosigkeit bringen kann, und wie man sie am besten missbraucht. Er soll wiederholt mit Heimunterbringung und Tod gedroht haben, falls sie nicht gehorchen oder etwas zu Hause erzählen würde. Er soll sie mit Elektroschocks gefoltert haben, jeweils bevor sie nach Hause ging. Die KESB hatte verfügt, dass er Nathalie jedes zweite Wochenende abholen und bei sich auf Besuch haben darf.

Hierzu die Berichte von Balz Bruder:
27.5.2020:
– 
https://www.bzbasel.ch/solothurn/kanton-solothurn/erneut-massive-vorwurfe-kesb-blieb-trotz-meldungen-und-beschwerden-untatig-ld.1420869

28.5.2020:
– 
https://www.bzbasel.ch/solothurn/kanton-solothurn/8-jahrige-missbraucht-gegen-den-vater-lauft-eine-strafuntersuchung-ld.1421119

3.6.2020:
– 
https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/fall-nathalie-noch-eine-strafanzeige-ld.1421597
– 
https://www.bzbasel.ch/basel/baselland/staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-vater-in-dornach-madchen-wirft-ihm-missbrauch-vor-ld.1421539

17.2.2021:
– 
https://www.pressetext.com/nfs/261/091/pdf/1.pdf
– 
https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/vorwuerfe-kritik-an-der-verfahrensfuehrung-geaeussert-im-fall-nathalie-greift-nun-der-oberstaatsanwalt-ein-ld.2103005
– 
https://www.luzernerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/vorwuerfe-kritik-an-der-verfahrensfuehrung-geaeussert-im-fall-nathalie-greift-nun-der-oberstaatsanwalt-ein-ld.2103005

19.2.2021:
– 
https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/fall-nathalie-nun-kommt-der-konter-an-die-anklage-ld.2104017

5. Morddrohungen gegen Nathalie, Drohungen gegen ihre Beschützer:

23.6.2021: Nathalie geht ins Schwimmbad, begleitet von privaten Beschützern. Am späteren Nachmittag taucht ein Mann aus dem Kreis des Vaters auf. Sie erkennt ihn sofort. Er ist von sportlicher Statur, hat fast schulterlange, volle Haare und auffallende Tattoos an beiden Füssen, wie Socken, mit einem Teufel. Er spricht längere Zeit mit dem Bademeister. Daraufhin beginnt dieser ein Gespräch mit einer von Nathalies Begleitpersonen. Dann geht der Kollege des Vaters zum Schwimmbad; er trägt als Einziger Sonnenbrille und Mundschutz, den er erst vom Gesicht nimmt, als er zum Schwimmen ins Wasser steigt. Er schwimmt jeweils in der Nähe von Nathalie. Einmal schwimmt er näher zu ihr hin und lächelt sie hämisch an. Das Mädchen flieht zu ihren Beschützern. Der Mann verlässt das Schwimmbecken, zieht sich Hemd und Hose an. Er schaut sich mehrmals nach allen Seiten um, bindet sich ein Tuch um den Bauch und zieht das Hemd drüber. An diesem Tuch war eine kleine Pistole befestigt. Er übergibt einem anderen Mann Papiere und geht. Die Beobachtungen sind mehrfach bezeugt. Der Mann mit der Pistole und einer der Bademeister, der erst seit zwei Monaten dort arbeitet, kennen sich.

4.6.2021: Eine private Schutzperson Nathalies macht mir ihr Erledigungen. Ein Mann begrüsst Nathalie, die sofort erstarrt, da sie ihn vom Satanistenkreis her kennt. Die Schutzperson flüchtet mit dem Kind ins Auto und fährt los. Der Mann verfolgt sie in seinem Auto. Er trägt eine Maske. Die private Schutzperson fährt so lange im Kreisverkehr, bis sie den Verfolger abhängen kann. Das Nummernschild konnte sie notieren. Es ist eine Adresse in Arlesheim.

Eine weitere Verfolgung: Eine Person, die Nathalie beschützt, fährt im Auto. Der Fahrer eines Autos verfolgt sie in so knappem Abstand, dass sie das Nummernschild nicht sehen und erkennen kann. Durch plötzliches Abbiegen in eine private Einfahrt kann sie ihn abschütteln.

9.11.2020: „In Nathalies Schule tauchen zwei Männer auf. Einer von ihnen droht dem 8-jährigen Mädchen mit einer Pistole. Das Kind erstarrt vor Schreck. Es erkennt die Gesichter der Männer als Freunde ihres Vaters. Hat sie jemand geschickt? Und wenn ja, wer? Die Betreuungsperson, die Nathalie in der Schule bewacht, flüchtet mit dem Kind“. Quelle:
– 
https://www.pressetext.com/news/der-fall-nathalie-schuetzen-schweizer-behoerden-satanismus-und-extremsten-kindesmissbrauch-teil-3-.html

Über Drohungen und Bedrohungsszenarien wurde bereits früher berichtet:
– 
https://www.pressetext.com/news/der-fall-nathalie-das-kind-hat-die-hoelle-ueberlebt-mutmasslicher-kinderschaender-nach-wie-vor-frei.html

Balz Bruder hat die Morddrohung gegen Nathalie so festgehalten: „Zur Illustration der Dramatik in diesem Fall: Es ist eine Mordankündigung an die Adresse des Mädchens dokumentiert, die selbst die potenzielle Mordwaffe beinhaltet“. Quelle:
– 
https://www.bzbasel.ch/solothurn/kanton-solothurn/erneut-massive-vorwurfe-kesb-blieb-trotz-meldungen-und-beschwerden-untatig-ld.1420869

Der „Blick“ hält die Drohung auch fest: „So schildert sie in einer Therapie-Sitzung am 22. April: ‚Papa sagte mir, er will mich beim nächsten Besuch festbinden, mit dem Schwert umbringen und das Schnäbi innestecke'“. Quelle:
– 
https://www.blick.ch/schweiz/basel/opfer-aerztin-versaeumt-den-fall-zu-melden-vater-soll-maedchen-8-schwer-misshandelt-haben-id15909721.html

6. Hinweise von US-Behörden zu Kinderpornografie, Kindesmisshandlungen und Kindstötungen:

„Ins Rollen waren die Ermittlungen nach Hinweisen von US-Sicherheitsbehörden gekommen“:
– 
https://www.epochtimes.de/blaulicht/grossrazzia-gegen-kinderpornografie-in-baden-wuerttemberg-a3516521.html
– 
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-waldshut/verdacht-auf-kinderpornografie-polizei-durchsucht-48-objekte-in-fuenf-landkreisen-auch-im-kreis-waldshut;art372586,10811726

„Die entscheidenden Informationen kamen aus den USA“:
– 
https://www.tagesspiegel.de/berlin/abbildungen-von-kindesmissbrauch-berliner-grossrazzia-legt-daten-des-grauens-offen/27206486.html

„Hinweise auf solche Missbrauchsdarstellungen im Internet erhält das Bundeskriminalamt (BKA) überwiegend von den zuständigen Behörden in den USA“:
– 
https://www.welt.de/vermischtes/article231370967/Sexualisierte-Gewalt-gegen-Kinder-Anstieg-ist-sehr-besorgniserregend.html

„Der amerikanische National Center for Missing and Exploited Children (Natmec) habe die meisten Fälle angezeigt …“:
– 
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kriminalstatistik-2020-gewalt-gegen-kinder-nahm-im-corona-jahr-stark-zu-76520104.bild.html

– Ist es nicht bemerkenswert, dass deutschsprachige Behörden den Hinweisen von US-Behörden Glauben schenken, den Aussagen des Kindes Nathalie aber nicht, das sämtliche Verbrechen selbst direkt erlebt und diese bei polizeilichen Einvernahmen auch bestätigt hat?

– Meinen die Behörden aus dem deutschsprachigen Raum noch immer, ihre mutmasslichen Verbrechen so vertuschen zu können?

– Zu welchen Mitteln greifen sie jetzt, wo Schritt für Schritt alles auffliegt? Zu Meuchelmorden?

Im Fall Nathalie würden wohl ebenfalls „Hinweise von US-Behörden“ weiterhelfen …

7. Hintergrund-Informationen:

Hinweise auf Satanismus in den Baselbieter Wäldern: https://www.20min.ch/video/ich-dachte-zuerst-an-satanismus-334058968396

„Der Basler Tierkreis“: https://swprs.org/basler-tierkreis-medienberichte-1998/

„Basel: Gruppierung ‚Tierkreis‘ als krimineller, internationaler Pädophilenring …“: http://chdata123.com/eu/ch/kr/krimineller-paedophilenring-tierkreis-Basel-meldungen.html

Alison Miller: „Jenseits des Vorstellbaren. Therapie bei Ritueller Gewalt und Mind-Control“ (Fachbuch): https://dissoziation-und-trauma.de/literatur/465-miller-alison-jenseits-des-vorstellbaren-therapie-bei-ritueller-gewalt-und-mind-control-fachbuch

„Udo Ulfkotte: Starkes Mordmotiv aufgetaucht – Pädophilennetzwerke in der deutschen Politik“: https://www.oliverjanich.de/udo-ulkotte-starkes-mordmotiv-aufgetaucht-paedophilennetzwerke-in-der-deutschen-politik

„Der Journalist Jan Kuciak und seine Freundin sind … ermordet worden. … Er hatte über … organisierte Kriminalität berichtet“: https://rp-online.de/panorama/ausland/slowakei-journalist-jan-kuciak-und-seine-freundin-wurden-ermordet_aid-19010999

„Marc Dutroux und die toten Zeugen – ZDF Doku“: https://www.youtube.com/watch?v=4hBl-GDSxzY

„Adrenochrom von Kindern …“: https://telegra.ph/Adrenochrom-von-Kindern-Die-Unsterblichkeitsdroge-der-globalistischen-Kabbala-03-17

„MK-Ultra 2 – Project Monarch, das traumabasierte Sklavenprogramm der Kabale durch Rituellen Missbrauch“: https://perception-gates.home.blog/2018/12/26/mk-ultra-2-project-monarch-das-traumabasierte-sklavenprogramm-der-kabale

„DUMBs …“: https://amadeus-verlag.de/buecher/hohle-erde/951-dumbs-geheime-bunker-unterirdische-staedte-und-experimente-nikolas-pravda

„Hardcore-Kinder-Satanismus …“: http://www.guidograndt.de/2021/03/29/hardcore-kinder-satanismus-lerne-leiden-und-sterben

Quelle: https://www.pressetext.com/news/20210712027

Wir hatten vom Recherchenetzwerk auch kleine Erfolge wie zb einen Mord in der Causa Dutroux, nachträglich aufzuklären, diesbezüglich wurde ich von Sputniknews interviewt, großer Dank gebührt hier vor allem auch Oliver Nevermind: https://klaput.blogspot.com/2019/11/kampf-gegen-kindesmissbrauch-geheim.html

 

Weiters gab es von Sputnik noch einen Artikel zu meinem Interview mit dem Sohn eines Menschenhändlers:

„Mein Vater ist Menschenhändler“ – Sohn eines polnischen Menschenhändlers packt aus EXKLUSIV

 

Weiteres zum Thema Satanistische Pädo-Kriminalität finden Sie hier:
https://outoftheboxmedia.tv/category/pado-kriminalitat/

 

Bitte unterstützen Sie unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit
https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

Dutroux | Gastbeitrag | kindesmissbrauch | Kollegenartikel | Manuel Mittas | Nathalie | Oliver Nevermind | pädo-kriminalität | Satanismus | Schweiz | Sisi Kammerlander | Sputnik News

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Das Wort zum Tage # 104 – Satanismus, Demos und der Druck

[the_ad_placement id="inhalt...

Von MCM

Freier Journalist, Video-Reporter, Mediengestalter, DJ & Musiker,