UNTERSTÜTZEN SIE UNS MIT EINEM ABO DER EXPRESSZEITUNG:

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Lieber Denkbrief-Leser, liebe Denkbrief-Leserin,

Schmierentheater


Die Masken fallen – in vielen Ländern – nur (noch) nicht in Deutschland. Natürlich ist die Maskenpflicht gemeint, aber im übertragenen Sinne sieht es genauso aus. Bestes Beispiel dafür war in beiderlei Hinsicht der G7-Gipfel. Zunächst stellte man sich brav mit Masken vor die Kameras und begrüßte sich per Ellenbogen. Später dann keine Masken, keine Abstände und innigstes Beisammensein. Und man war gar nicht mehr peinlich berührt, dass es aufgenommen wurde. Sie zeigen uns ganz offen, was von allem zu halten ist. Nun ist der ehemalige G9-Gipfel zu einem G7-Gipfel geschrumpft und man könnte ihn eigentlich auch „Deep State Gipfel“ nennen, denn die Teilnehmer waren alle Marionetten desselben.

Der Tagungsort war allerdings durchaus interessant und hat einiges mit Erzengel Michael zu tun. Natürlich wurden nicht dort alle verhaftet, wie es manche vermutet hatten, aber es war auch aufgrund der gleichzeitig ablaufenden militärischen Bewegungen gut zu erkennen, dass diese Veranstaltung eigentlich keine Relevanz mehr hatte. Man feierte noch ein wenig und ich wage einmal die Prognose, dass es in dieser Form und mit dieser Agenda der letzte derartiger Gipfel war. Es war letztendlich eine Deep State Clown Veranstaltung.

Biden traf nun Putin und immerhin können die Botschafter zurückkehren. Eine Pressekonferenz danach lehnte Biden ab, wen wundert es. Er hatte bisher in seiner gesamten Präsidentschaft genau eine gegeben und diese ging ziemlich in die Hose. Putin machte das Spiel mit, sein leichtes Grinsen ab und zu verriet, dass er absolut wusste, welche Show hier aufgeführt wird. Die Welt schrieb einiges über „Raufereien“ zwischen westlichen Journalisten und russischen Sicherheitskräften und ließ sich doch tatsächlich zu der Überschrift verleiten: „Geschrei, Gerangel, „Chaos“ – So etwas hat es unter Trump nicht gegeben“

Es ist erfrischend zu sehen, dass die Mehrheit der Leserkommentare und die Zustimmung zu diesen aufzeigt, dass der Wahlbetrug bekannt ist und Biden eher nicht positiv gesehen wird.

Tatsache ist, dass es diverse Berichte gibt, ab 15. Juni sollten US-Bürger Russland verlassen haben und umgekehrt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Lage nun „dynamisch“ wird, auch astrologische Analysen sagen dieses aus. In den USA könnten in den nächsten Wochen tatsächlich einige „Überraschungen“ stattfinden. Die Sterne für Trump stehen gut… Er selbst deutete klar an, dass es nicht bis 2024 dauern wird, bis er zurückkommt. Rudy Guilliani sagte auch – aus Versehen -,dass Trump im August wieder da sei.
Tatsache ist, dass die Neuauszählungen in Arizona wohl nachweisen werden, dass dort massiv manipuliert wurde. Die Verantwortlichen versuchen natürlich alles, um die Aufdeckung zu verhindern, und haben sich sogar an einen Richter des obersten Gerichts gewandt. Das Fallen der Dominosteine scheint aber kaum noch aufzuhalten zu sein und selbst „Clinton News Network“ CNN ließ schon einmal anklingen, dass es eventuell vielleicht ja doch die eine oder andere Unregelmäßigkeit bei den Wahlen gegeben haben könnte…

Allerdings heißt die Aussage, dass Trump wieder da ist oder zurückkommt nicht unbedingt gleich, dass er auch wieder Präsident wird. Eine gute, eigentlich sogar zwei Quellen erwarten die Ablösung Bidens erst Mitte 2022 und Trump wird auch nicht wieder Präsident, erhält aber eine andersgeartete Führungsrolle. Das passt im Übrigen auch gut zu den Aussagen von Egon Fischer im November letzten Jahres. Es dürfte bzgl. des Wahlbetrugs in den nächsten Wochen die Katze offiziell aus dem Sack kommen, bis das aber wirklich zum Sturz von Biden/Harris führt, könnte, wenn man den normalen gesetzlichen Weg geht, tatsächlich noch einige Zeit ins Land gehen.

Wir sehen natürlich mit Biden eine Show, es gibt aber noch einen anderen guten Grund, warum man Trump nicht in den nächsten Wochen als Präsident zurückkehren lassen könnte. Wir stehen vor / sind in einem großen Wirtschaftscrash, der nach verschiedenen Aussagen im Herbst dann voll durchschlagen und für jeden sichtbar sein wird. Der dann amtierende Präsident wird dafür verantwortlich gemacht werden. Es wäre für Trump eher schlecht, auch wenn er natürlich nichts dafür kann. Es ist schon geschickter, wenn diejenigen, die dafür verantwortlich sind bzw. deren Marionetten zu dem Zeitpunkt noch offiziell in führender Position sind. Das ist für die öffentliche Meinung sehr wirkungsvoll…

Bezüglich Corona ist in den USA die Katze mehr oder weniger aus dem Sack, die Inhalte der Fauci-Emails wurden von mehreren Massenmedien gebracht und auch im Senat wurde das Thema von einigen Senatoren öffentlich aufgebracht. Sie sagten zwar nicht, dass Corona eine Lüge sei, wie teilweise behauptet, aber die Emails von Fauci weisen folgenden treffenden Witz eindeutig nach:

„Was ist der Unterschied zwischen einen Verschwörungstheorie und der Wahrheit? 6-12 Monate!“

In den USA passieren aber aktuell viele sehr erstaunliche Dinge, die und klar anzeigen, dass dort wohl die nächste Phase eingeläutet wurde. Hier ein paar wichtige Ereignisse der letzten zwei Wochen:

Die gesamte Flotte von Flugzeugen der Southwest Airlines im ganzen Land befinden sich gerade am Boden aufgrund eines großen Softwareproblems. Sie erinnern sich vielleicht an den Denkbrief vom 8.5.2021, dort schrieb ich Folgendes:

Interessant ist auch die Tatsache, dass Hal Turner, ein sehr bekannter alternativer Journalist aus den USA und definitiv kein Schwätzer, schrieb, dass hohe Manager von drei Fluggesellschaften in den USA ihm mitgeteilt haben, dass diese im Juni/Juli vermutlich ihren Flugverkehr *komplett!* einstellen werden.“

Es ist aktuell nur eine Airline und der Grund ist ein „Hackerangriff“. Aber warten wir einmal ab, wie es so weitergeht… dafür sind am 17. Juni die Webseiten fast aller US-Airlines down…


Die Hacking-Angriffe, die WEF-Chef Schwab mehr oder weniger angekündigt hatte, gehen weiter und treffen fast immer Infrastruktur-Unternehmen. In Deutschland waren zuletzt Volksbanken betroffen.

In den USA explodieren aktuell erstaunliche viele Industrieanlagen. Neben einer Chemiefabrik traf es innerhalb weniger Tage gleich zwei der drei größten Stahlwalzwerke im Westen der USA. Sie fallen über Monate aus. Im Iran geschah übrigens im Abstand weniger Tage dasselbe in einem Stahlverarbeitungswerk.
Aktuell wird der Ausfall der Server des Wettersystems für den Flugbetrieb gemeldet. Das ist das erste Mal seit zwanzig Jahren und eigentlich darf dann kein Flugzeug mehr fliegen.

Dann zeigen uns Menschen vor Ort in Washington, dass diverse staatliche Gebäude komplett leer und vernagelt sind, z.B. das FBI-Gebäude.

Die Liste ist nicht vollständig, in den USA nimmt das Geschehen definitiv Fahrt auf, was durchaus auch dafür spricht, dass dort zeitnah noch größere Dinge ihren Lauf nehmen werden.

Aus China hören wir von einem möglichen Reaktorunfall und und in einem wichtigen Exporthafen wurde der Betrieb wegen eines „Corona-Ausbruchs“ eingestellt. Das wird das Problem der Lieferketten weiter anheizen.

Nach dem Motto: „erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu….“ Die „Prophezeiung“ der Kanadischen Regierungsparteimitglieder aus dem Herbst 2020 erfüllt sich zusehends…

ZeroHedge: Maersk Warns South China Port Congestion ‚More Significant Disruption‘ Than Suez Canal Closure
Letzte Woche haben wir unseren Lesern bereits angekündigt, dass nicht nur in den Häfen an der US-Westküste, wie z. B. in Los Angeles/Long Beach, Engpässe zu beobachten sind, sondern dass sich auch in Südchina schwere Engpässe entwickeln. Damals nannten wir es einen „perfekten Sturm“ vor der Hauptschifffahrtssaison.
Jetzt bezeichnet die weltgrößte Containerlinie Maersk die Hafenüberlastung am Yantian International Container Terminal, einem Tiefwasserhafen in Shenzhen, Guangdong, in Südchina, als eine viel bedeutendere Störung für ihren Betrieb als die Schließung des Suezkanals im März.“

Wie im letzten Herbst beschrieben, dürfte sich das Thema ab Q3 dann gravierend und für jeden heftig spürbar auswirken.

Sollte in den USA die Wahl gekippt werden, können auch die hiesigen Massenmedien den massiven Wahlbetrug nicht mehr leugnen. Das wird einen immensen Impakt auf das Parteiendemokratiesystem in vielen westlichen Ländern haben. Die Menschen werden sich fragen, wenn das in den USA so möglich war, wie ist es dann bei uns?

Bei der Wahl in Sachsen-Anhalt fragen sich viele Menschen dieses sowieso schon. Die Diskrepanzen zwischen den Umfragen und dem Ergebnis, insbesondere bei CDU und AfD wirken völlig unglaubwürdig. Wieder einmal brachten die Briefwahlen einen merkwürdigen Effekt, man kann aber anhand verschiedener offizieller Zahlen schon bemerken, dass manipuliert wurde, denn sie passen nicht so recht zueinander.

„Die Union konnte 2021 etwa zwei Drittel ihrer Wähler halten, verlor also ein Drittel an die anderen Parteien und an die Nichtwähler. Was irritiert daran? Von AfD, SPD und Linke kamen etwa 45 000 Wähler dazu. Zusammen mit den neu gewonnen Nichtwählern von 65 000 sind das 110 000 Stimmen, die die Union dazu bekommen hat, während sie ein Drittel ihrer Wähler von 2016, also 113 000 Wähler, verloren hat. Damit würde die Union auf absolut 339 000 Stimmen kommen und nicht, wie im offiziellen Wahlergebnis angegeben auf 399 000 Stimmen. Die Wählerwanderung erklärt also nicht den Stimmenzuwachs der Union. Nach dieser Rechnung hätte die Union etwas schlechter abgeschnitten als 2016.“

Aber auch wir in Deutschland haben unser kleineres „Corona-Gate“, das natürlich nicht so beeindruckend ist, wie das von Fauci in den USA. Trotzdem bestätigte sogar der Bundesrechnungshof ganz offiziell die u.a. auch bei mir schon beschriebene „Verschwörungstheorie“, dass es keinerlei Engpässe bei den Intensivbetten in Deutschland gab und die Zahlen von den Krankenhäusern manipuliert wurden. Man hatte ihnen aber auch mit einer Gesetzesänderung im November den roten Teppich dazu ausgerollt, denn erst ab 75% Auslastung gab es zusätzliches Geld vom Staat. „Völlig unerwartet“ erhöhte sich seitdem bei vielen Häusern die Auslastung auf über 75%. Viel wichtiger ist aber, dass der Bundesrechnungshof auch schrieb, dass RKI und Bundesregierung davon bereits im Januar wussten. Trotzdem wurde uns mit diesem angeblichen Notstand Lockdown und Notbremse verkauft. Besonders die BILD, aber auch Fokus und andere Massenmedien brachten diesen Skandal großflächig, die Staatsmedien tun sich hier deutlich schwerer.

„Die Auslastung von Krankenhausbetten insgesamt sank von 75,1% im Jahr 2019 auf 67,3% im Jahr 2020, die der Intensivstationen von 69,6% auf 68,6%. Der über das normale Maß hinausgehende Leerstand in Krankenhäusern im Jahr 2020 war weniger auf verschobene planbare Operationen als auf geringere Inanspruchnahmen durch potenzielle Patientinnen und Patienten zurückzuführen.“

„Noch deutlicher wird das, wenn man an anderer Stelle im Bundesrechnungshofbericht liest, dass von März bis September 2020 der Bund jedes neue Intensivbett mit 50.000 Euro zusätzlich finanziert hat. Insgesamt wurden den Krankenhäusern dafür knapp 700 Millionen Euro ausgezahlt. Dafür müsste es jetzt 13.700 neue Intensivbetten in Deutschland geben – doch die sind für den Rechnungshof nicht auffindbar. „Ein solcher Kapazitätszuwachs ist aus den vorliegenden Statistiken indes nicht abzulesen“, steht im Bericht.“

Herr Spahn will nun die Maskenpflicht auch abschaffen, leider noch mit einem Zusatz

„Nun spricht sich auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für ein Ende der Maskenpflicht aus: „Bei den fallenden Inzidenzen sollten wir gestuft vorgehen: in einem ersten Schritt kann die Maskenpflicht draußen entfallen“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „In Regionen mit sehr niedriger Inzidenz und einer hohen Impfquote nach und nach auch drinnen.“

Das ist natürlich ein perfider Versuch, die „Impfmuffel“ als Schuldige zu benennen, wenn die Maskenpflicht dann doch nicht fällt…

Trotzdem wird man auch hierzulande dem Druck aus den anderen Ländern nicht mehr lange standhalten. Einige Bundesländer lockern ja schon eigenständig. Da helfen auch keine „geführten“ Umfragen, dass angeblich fast die Hälfte alles Bundesbürger die Masken behalten wollen. Natürlich gibt es diese Menschen tatsächlich. Aber die allermeisten von denen, die nun auf eine Impfung scharf sind, möchten nur „ihr altes Leben zurück und reisen“. Sie haben keine Angst vor C. und tragen die Maske nicht wirklich gerne.

Leider gibt es aber besonders im Westen Deutschlands weiterhin viele Menschen, die diese Impfung unbedingt wollen – sie haben sich vollständig von der Propaganda einfangen lassen und wollen auch nichts anderes hören. Sie blenden alle negativen Meldungen oder Aussagen einfach aus. Dabei kommt immer stärker zum Vorschein, wie heftig schon die unmittelbaren Nebenwirkungen und Todesfälle bei den Impfungen sind. Dabei ist die Dunkelziffer viel größer. Wie ich aus erster Hand von einer Pflegekraft gehört habe, ist der Verwaltungsaufwand immens, wenn ein Patient an der Impfung verstorben ist. Für diese zusätzliche Arbeit, wenn sie es melden, haben sie natürlich keine Zeit, da sie sowieso schon überlastet sind. Viele Ärzte haben dasselbe Problem, wenn sie sowieso der Mainstream-Meinung sind, dann wird aus dem alten Impftoten schnell einfach ein Herzstillstand, so wie es der Mann aus der Münchner Klinik bei einer Nachbarin erfahren hat und auf bachheimer.com berichtete.

Fast im Tagesrhythmus kommen nun aus der ganzen Welt Berichte von Prominenten, die kurzfristig nach der Impfung verstorben sind oder schwerste Nebenwirkungen haben. Schauspieler, Sportler, Moderatoren uvm., zumeist eher jüngeren Alters. Wenn sie vorher groß von ihrer Impfung getönt hatten, versucht man es, in den Medien kleinzuhalten. Andernfalls versucht man, den Zusammenhang mit der Impfung zu verleugnen, oder die Impfung selbst.

Ein interessantes Beispiel ist der dänische Fußballer Christian Eriksen, der während eines EM-Spiels ohne Foul zusammenbrach und reanimiert werden musste. So etwas kam in der Vergangenheit immer einmal vor, aber extrem selten. Nun lag natürlich der Verdacht nahe, dass die Impfung bei ihm der Auslöser war. Die Bildung von Thrombosen „in sehr seltenen Fällen“ wurde ja zugegeben und das CDC in den USA rief eine Notfallsitzung ein, weil die Herzmuskelentzündungen bei jungen Männern nach der Impfung zu stark zugenommen haben. Es gab wohl Artikel, dass die Mannschaft von inter Mailand am 31. Mai komplett geimpft worden sein soll, dort spielt Eriksen. Die Artikel, in denen das im Internet vor dem Vorfall noch gestanden hat, wurden aber entfernt. Nun regt man sich natürlich ungemein über die bösen „Verschwörungstheoretiker“ auf, die hier einen Zusammenhang herstellen. Der Inter-Boss sagte natürlich nun auch, dass Eriksen nicht geimpft worden sei und dieses erscheint in allen Massenmedien und „Faktencheckern“. Ich kann es nicht final klären, aber wenn er geimpft war, würde man natürlich alle Hebel in Bewegung setzen, dieses zu verschleiern. Zu groß wäre ansonsten der Schaden für die Impfkampagne, denn das Spiel haben viele Millionen Menschen gesehen.

Prozentual gesehen sind Prominente, die medienrelevant sind, aber nur eine ganz kleine Gruppe im Vergleich zu dem Rest der Menschen. Wenn es keinen besonderen Grund gibt, dass diese Gruppe viel stärker betroffen ist, dann muss die Dunkelziffer bei den anderen Menschen immens sein, wenn man die Logik walten lässt. Wenn ich alleine aus meinem nicht repräsentativen Umfeld die Fälle nehme, die jemanden kennen, der betroffen ist, dann haben sie die Coronaopfer mindestens eingeholt.

Es sieht aktuell so aus, dass bei älteren Menschen der Zustand häufig eher „digital“ ist. Sie versterben schnell oder sie haben kaum bis keine Nebenwirkungen. Je jünger die Menschen sind, desto eher haben sie teilweise gravierende Nebenwirkungen und auch dort sterben einige.

Natürlich wird behauptet, dass diese Fälle „extrem selten“ seien, aber schon bei den offiziellen Zahlen sollte man aufmerken. Früher wurde bei einer Impfaktion in den USA schon bei 25-50 Todesfällen schnell der Stecker gezogen. Aktuell haben die USA über 4.000 offizielle Impftote. In Europa sind es noch viel mehr. In Großbritannien erschrecken ebenfalls die Zahlen und ruft nun Experten auf den Plan, die einen sofortigen Impfstopp fordern.

Und wir reden hier noch nicht über die Folgen, die vermutlich ab Herbst auf die Geimpften zukommen werden. Auf TikTok berichtete eine Beraterin für Personalpolitik in großen Unternehmen, dass besonders in den großen Ölkonzernen ihre Dienstleistung angefragt wurde, da sie davon ausgehen, innerhalb von drei Jahren 50% ihrer Mitarbeiter ersetzen zu müssen. Die Dame scheint authentisch, aber natürlich könnte das auch ein Fake sein. Es würde aber genau zu dem passen, was mittlerweile viele Experten befürchten. Die Mitarbeiter müssen deswegen nicht alle gleich sterben, aber sie sind dann ev. nicht mehr dazu in der Lage, zu arbeiten. Es passt auch sehr gut zu Visionen, in denen ab einem bestimmten Zeitpunkt Ungeimpfte dringend gesucht werden.

Dabei sollten die „glücklichen Geimpften“ mittlerweile feststellen, dass es mit ihren „Privilegien“ nicht mehr so weit her ist. Maske und Abstand gelten weiter, in Außengastronomie und alle Läden dürfen in Deutschland auch in Ungeimpfte ohne Einschränkungen oder Tests.
Viele Länder bestehen nicht auf eine Impfung, teilweise muss man noch einen Test vorweisen, vielfach wird aber auch das sehr lax gehandhabt. Auf der anderen Seite haben Geimpfte keinerlei Vorteile, was Quarantänepflichten aus alten oder neuen Risiko- bzw. Variantengebieten betrifft. Der EU-Gipfel beschloss eine „Notbremse“, die sich die Geimpften sehr genau ansehen sollten.

„Die Botschafter der EU-Länder beschlossen am Freitag in Brüssel eine „Notbremse“, die eine Wiedereinführung von Test- und Quarantänepflichten auch für vollständig geimpfte Reisende mit dem digitalen Corona-Zertifikat der EU ermöglicht. Im Gegenzug wurden Bestimmungen für die Einstufung von Risikogebieten etwas gelockert.
Nach der beschlossenen Empfehlung kann fortan jeder Mitgliedstaat entscheiden, die Notbremse zu ziehen.“

Das könnte natürlich besonders schnell bei neuen „Varianten“ geschehen. Die ehemalige „Indien-Mutation“ wäre hier ein guter Kandidat, die jetzt „Delta-Variante“ heißt, weil Indien sich massiv dagegen verwahrt hat, dass sein Name auftaucht, obwohl in Indien diese Mutation kaum bekannt ist – es gab mit der „Südafrika-Mutation“ schon einmal so einen Fall. Das Muster ist immer wieder dasselbe. Ein weit entferntes Land wird als „ganz schlimm betroffen“ in den Medien dargestellt, um hier den Menschen Angst zu machen. In Indien hat sich die Lage übrigens nach kürzester Zeit wieder normalisiert.
In Großbritannien soll das Fallen aller Maßnahmen zum 21. Juni um vier Wochen verschoben werden – eben aufgrund der „gefährlichen Delta-Variante“. Ist Johnson beim G7-Gipfel noch einmal eingenordet worden? Zuvor hatten es die hiesigen Massenmedien aber auch schon herbeigeschrieben, es passte ihnen gar nicht, was man in UK vorhatte. Mal sehen, ob sich die Briten das so gefallen lassen? Sie hatten vorher schon in großen Mengen demonstriert. Ein Impfpass wird dort aber wohl auf jeden Fall nicht mehr angestrebt.

In Israel hingegen hat tatsächlich seit 1. Juni vieles aufgehört. Auch ist Netanjahu dort nicht mehr Regierungschef. Die neue Achtparteienkoalition ist zwar nicht wirklich stabil, aber wie ein guter Kommentator meinte, muss sie auch nur solange halten, bis Netanjahu angeklagt und verurteilt ist. Es gab ja bereits Vorbereitungen, seine Immunität aufgrund des Amtes schützte ihn aber.

Viele werden sich erinnern, dass ich Anfang des Jahres von vielen Vorhersagen berichtete, die den Mai als wichtigen Wendepunkt erwarteten. Nun wurde da leider weder Biden entfernt, noch gab es die große Verhaftungswelle und Wende.

Aber: man kann nun schon sagen, dass im Mai in vielen Staaten, ganz besonders natürlich in den USA, aber auch in Israel und einigen anderen Ländern beim Thema Corona eine erstaunliche Wende stattgefunden hat. Und wie es sich momentan andeutet, war das erst der Anfang und die Dinge nehmen gerade deutlich an Fahrt auf – selbst in Deutschland. Sogar der Stern der Annalena sinkt bedrohlich, sehr zum Leidwesen vieler Massenmedien. Wenn aber der Lebenslauf mehr Versionen aufweist, als Windows, dann kommt selbst das ZDF nicht mehr herum, ein paar Fragen zu stellen. Die Sache mit den Intensivbetten würde ich sogar als kleine „Bombe“, wirklich als ein BOOM bezeichnen.
Auch dass Klaus Kleber das Feld räumt, ist eine interessante Koinzidenz. Ich hoffe, er bleibt noch lange genug, um verkünden zu müssen, dass Trump zurück ist. 🙂

Ich habe erfahren, dass die Bundesregierung angeblich plant, ab 1. Juli fast alle C.-Maßnahmen zu beenden einschließlich der Maskenpflicht und eine andere Quelle bekam aus zwei anderen Ländern die Info, dass dieses auch von der EU so geplant sei. Zugegeben, aktuell versucht man hierzulande mit der „Delta-Variante“ wieder Angst zu schüren und doch „vorsichtig“ zu sein. Artikel wie dieser bei NTV klingen auch erst einmal nicht gerade ermutigend.

Auf der anderen Seite ist eine massive Dynamik im Gange, die Zahlen fallen überall wie ein Stein und in vielen Ländern Europas gibt es auch praktisch keine Maßnahmen mehr. In Osteuropa sind die Fußballstadien prall gefüllt, wie man bei EM- Spielen sehen kann, in Dänemark Masken nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, sonst nicht mehr. Da werden die Menschen in Deutschland und Österreich dann auch irgendwann unruhig. Warten wir einmal ab, eventuell tun sich nächste Woche auch noch ein paar Dinge, der 21. Juni könnte nach manchen Aussagen z.B. interessant werden.

Nun gibt es in den alternativen Medien Menschen, die behaupten, die Lockerungen wären nur ein Täuschungsmanöver und im Herbst würde man dann richtig loslegen. Das ist ziemlich sicher der Plan von einigen Leuten, allerdings sieht es gar nicht mehr danach aus, dass diese noch die Macht dazu haben werden. Wenn man ein wenig in die Welt schaut, ist völlig klar, dass man in den USA dieses nicht mehr durchziehen kann. Die Fauci-Mails werden ihre Wirkung nicht verfehlen. Auch in Israel sieht das eher nicht nach einer Täuschung aus – es wäre für den Deep State total kontraproduktiv, die Impfapardheit von einem Tag auf den anderen zu beenden.

Es passiert also gerade schon sehr viel und diesmal auch in eine sichtbar gute Richtung. Natürlich sind Menschen ent-täuscht, wenn sie bestimmte Erwartungen haben, was genau zu passieren hat. Von genauen Erwartungen sollte man Abstand nehmen, auch die Wiederkehr Trumps kann ich nicht garantieren. Es spricht einiges dafür, aber es gibt auch andere Varianten, wie sich die Lage entwickeln kann. Die Aussage von vielen sehr unterschiedlichen Quellen, dass der Tiefe Staat aber mehr oder weniger am Ende ist, kann man mittlerweile an nicht wenigen Indizien gut erkennen. Bis er ganz weg ist, kann es aber noch ein paar Jahre dauern. Und es hängt nicht nur an Trump und den USA, aber wenn natürlich dort diese Wende kommt, dürfte das einen großen Katalysatoreffekt haben.

Es hängt alles an der Einstellung der Menschen, wenn aber eine bestimmte Anzahl von Menschen etwas kapiert haben, gibt es kein Zurück mehr. Es gibt besonders im Westen Deutschlands noch viele Menschen – und in anderen Ländern auch –, die glauben möchten, ihr altes Leben zurückzubekommen und sich dafür auch Impfen lassen, obwohl mittlerweile sogar offiziell bekannt ist, dass diese Impfung russisches Roulette darstellt, es ist nur noch unklar, wie viele Kugeln in der Trommel sind? Die Trommel ist nicht voll, aber es ist mindestens eine Kugel auch in der Trommel drin. Wann die Kugel einen trifft, ist auch noch nicht bekannt.

Ich vermute, dass deswegen auch die Knappheit von Rohstoffen, Lebensmitteln usw. noch kommen muss, ev. sogar die Aussicht auf einen 3. Weltkrieg in den Medien verbreitet werden könnte, damit auch diese Menschen endlich verstehen, dass ihre alte Welt vorbei ist. Der 3. Weltkrieg wird kaum mehr kommen, die Knappheiten sind nach der aktuellen Lage aber praktisch nicht mehr zu vermeiden bzw. schon da. Das ist keine Schwarzmalerei, wie es manche meinten, es ist die Realität. So unangenehm das aber zunächst auch sein mag, es wird sehr helfen, den Menschen wieder die wichtigen Dinge und die Eigenverantwortung näherzubringen. Ich habe eine nette Geschichte über Gott aus dem Hinduismus gesehen, die eindrücklich darstellt, dass wir mit unserem Verstand gerne auch sehr kurz blicken und viele „negative“ Ereignisse kaum in ihrer vollen Tragweite erkennen können.

Gott befand sich in Form einer Statue von Krishna in einem Tempel und ein Diener fegte täglich diesen Tempel. Eines Tages sagte der Diener zu Gott: „Du stehst hier unbeweglich die ganze Zeit und gibst den Menschen Deinen Segen, das ist doch sicher sehr anstrengend, ich würde Dir gerne einmal anbieten, für Dich dort zu stehen, damit Du frei umhergehen kannst. Gott sagte, dass er es gerne annimmt, allerdings müsse der Diener während der Zeit ebenfalls still dastehen und er darf nichts sagen, egal, was vor ihm auch geschieht. Der Diener versprach es, Gott wechselte mit dem Diener die Gestalt und ging weg. Später kam ein offenbar reicher Mann mit einem Koffer in den Tempel, stellte ihn ab und betete kurz. Dann verschwand er wieder, vergaß aber seinen Koffer.
Danach kam ein sehr armer Mann, kniete nieder, warf eine Münze in die Spendenbox und sagte: ich bin sehr arm, meine Familie hungert, ich kann Dir nur das geben, es ist alles, was ich gerade noch aufbringen kann. Dann sah er den Koffer, machte ihn auf und dieser war voll Geld. Er dankte glücklich Gott für das Geschenk und nahm ihn mit.
Eine Zeit darauf kam ein Seemann in den Tempel und bat Gott um Schutz bei einer langen Schiffsreise. In diesem Moment erschien der erste Mann wieder in Begleitung von zwei Polizisten und behauptete, der Seemann hätte seinen Koffer gestohlen. Der Seemann beteuerte seine Unschuld, aber es half nichts. Das wollte der Diener nicht mit ansehen und sprach: Der Seemann ist unschuldig, ein anderer hat den Koffer gestohlen. Alle wunderten sich, woher diese Stimme kam, dann sagte der erste Mann, der Seemann würde sogar Tricks versuchen, um davonzukommen. Er wurde trotzdem verhaftet und abgeführt.
Später kam Gott zurück und wusste, was passiert war. Er fragte den Diener, warum dieser sein Versprechen gebrochen hätte, und der Diener meinte daraufhin, er konnte dieses Unrecht doch nicht hinnehmen.
Gott erläuterte, er hätte leider nicht den Überblick gehabt, denn der erste Mann hatte das Geld gestohlen. Der arme Mann gab wirklich sein gesamtes Vermögen in Form dieser Münze als Spende. Und der Seemann wäre mit seinem Schiff untergegangen, konnte aber nicht mitfahren, da er ja festgenommen wurde. Er kam auch schnell wieder frei, da es keinerlei Beweise gab.

Viele fragen natürlich, warum das mit den Impfungen zugelassen wird? Diese Impfungen sind nicht harmlos, das kann man jetzt schon sagen und sie werden auch eher nicht besondere positive Wirkungen haben, wie manche im alternativen Bereich es behaupten. Ich habe aber aus einer sehr guten Quelle eine positive Nachricht: die Seele eines Menschen ist so mächtig, sie kann die Wirkung der Impfung und sogar eines ev. eingeimpften Chips neutralisieren. Allerdings will das die Seele auch?

Viele Menschen haben sich innerlich so sehr von ihrem Gottesfunken, ihrer Seele abgekoppelt, dass sie nur noch vom Verstand gesteuert werden. Das bringt sie häufig sowieso schon in heftige Probleme. Seien es unerwünschte Veränderungen im Leben, Krankheiten oder „Pech“, vieles rührt daher, dass der Mensch mit seinem Verstand einen anderen Weg gehen möchte, als die eigene Seele. Das sind dann Möglichkeiten der Seele, den Menschen umzusteuern. Sollte das aber längerfristig nicht gelingen, dann kann die Seele auch entscheiden, diese Ebene wieder zu verlassen. Das kann z.B. notwendig werden, bevor der Mensch zu viel Unsinn macht, den die Seele dann wieder ausbaden muss. Wirklich schaden kann er ihr nicht.

Wir stehen vor einem exorbitanten Wandel der Welt und des Weltbildes. Nicht jeder Mensch wird es schaffen, diesen Wandel mitzumachen. Somit kann die Seele durchaus die Wahl treffen, die Impfung als Ausgang aus dieser Ebene zu nehmen. Alternativ dazu könnte sich der Mensch nämlich auch umbringen, wenn er „die Welt nicht mehr versteht“. Das bringt dann durchaus auch einiges Ungemach für die Seele mit sich. Es steht zu vermuten, dass der Zeitpunkt der Wahl der Seele schon vorbei ist, nach manchen Aussagen war er im letzten Jahr. Nun gehen alle ihren selbst vorbestimmten Weg in dieser Hinsicht und das würde auch erklären, warum viele Geimpfte so völlig uneinsichtig, teilweise aggressiv sind, wenn man ihnen die Gefahren aufzeigt. Sie gehen jetzt ihren Weg, der bei den meisten dann aber auch einen tieferen Sinn hat, den wir nicht erkennen können.

Wir haben nun diese Aufteilung der Menschen, die schon länger vorhergesagt wurde und sie tritt immer deutlicher zutage. Akzeptanz ist nun Trumpf. Behandeln Sie Ihre Geimpften mit Liebe, helfen Sie, wo Sie können und akzeptieren Sie deren Weg, es passiert nur wenig zufällig. Allerdings bitten Sie sich auch zwingend aus, dass Ihr Weg von diesen Menschen akzeptiert wird.
Es zeigt sich aktuell bei vielen Menschen, dass sie eine neue „Sanga“, einen neuen Umgang finden. Es kommen neue Menschen ins Leben, die ähnlich denken, andere entfernen sich. Letzteres ist schmerzhaft, besonders wenn es die eigene Familie ist, denn diese ist natürlich wichtig. Deshalb sollten sie mit o.g. Vorgehen versuchen, diese zu behalten. Es gibt allerdings Grenzen, welches im Verhalten der anderen liegt. Dann sollten Sie sich vielleicht doch zurückziehen, bevor Sie sich selbst schaden. Es muss ja nicht der große Krach sein, man kann sich auch stiller zurückziehen, ohne den Bruch zu vollziehen. Das gibt dann auch eine bessere Chance, wenn jemand doch noch aufwacht, dass er sich dann wieder an sie wendet.

Der Umgang mit Geimpften ist natürlich bei nahem Kontakt nicht ungefährlich. Ich habe mittlerweile von sechs Damen und einem Herrn aus erster Hand Berichte, dass sie gesundheitliche Probleme nach dem nahen Kontakt mit Geimpften hatten. Scheinbar sind die Menstruationsstörungen bei Frauen aufgrund der von geimpften Menschen ausgeschiedenen „Spikes“ sogar eher häufig. Die Ausscheidung dieser Spikes, die sich wohl dann gerne in den Eierstöcken konzentrieren, wurde von Pfizer bereits eingeräumt. Mein guter Freund Michael Müller kennt einen hervorragenden Geistheiler, der ihm allerdings mitteilte, dass die Geimpften diesbezüglich besonders in den ersten zwei Wochen nach der Impfung für andere problematisch sind. Danach geht die Gefahr stark zurück. Das passt durchaus zu manchen Berichten, die ich erhalten habe und auch zu den offiziellen Empfehlungen bei anderen Impfungen.

Sie sollten also in den ersten zwei Wochen etwas zurückhaltender im Umgang mit Menschen vorgehen, die geimpft wurden, später aber sollte Sie hier nicht diese Angst dazu führen, dass Sie ihre Eltern nicht mehr umarmen wollen etc…

Apropos Michael Müller. Er selbst hat wieder eine Reihe toller UFO-Fotos machen können und stellt diese auf seinem Telegram-Kanal vor. Er hat aber auch eine Bekannte, für die er sich verbürgt und sie hat immer wieder auch UFOs mit einer sensationellen Qualität fotografieren können. Und diese Aufnahmen sind definitiv echt! Es ist Bettina Beuttenmüller und sie hat wirklich teilweise erstaunliche gute Fotos veröffentlicht.

Zuletzt machte sie ein Foto von gleich zwei „UFOs“, die allerdings irdisch sind und aus den schwarzen Projekten stammen. Das eine ist vermutlich ein dreieckiges Raumschiff der TR-3-Serie, diese sieht man durchaus häufiger auf Fotos. Dazu nahm sie aber auch eine TR-6 „Telos“ auf, ein bumerangförmiges Fluggerät mit alternativem Antrieb und einer Spannweite von über 300 Metern. Diese sieht man sehr selten, mit ihrem Foto wird aber nun bestätigt, dass sie wirklich existieren.

Aktuell fangen alle möglichen Leute in den USA an, über UFOs zu reden. Obama tat es kürzlich, Bill Clinton auch. Die New York Times schrieb in einem neuen Artikel, dass man in der noch für Juni erwarteten weiteren Offenlegung des Pentagons ca. 120 weitere UFO-Sichtungsfälle des US-Militärs freigeben möchte. Das ist natürlich noch gar nichts gegenüber dem, was wirklich läuft, aber man kann den von Insidern genannten Offenlegungsprozess nun ganz klar erkennen. Das wird ebenfalls noch sehr interessant werden. Aus dem Alien-Handbuch des KGB, das vor längerer Zeit geleakt wurde, steht übrigens auch, dass ab 2022/2023 vertraglich eine Alien-Spezies sich offen zeigen darf. Das mag auch ein Grund dafür sein, dass man die Menschen nun zwangsweise an das Thema heranführen muss.
Der tiefe Staat plante tatsächlich eine Fake-Alien-Invasion zur Erreichung derer Ziele. Ich gehe nicht mehr davon aus, dass er noch die Mittel dazu hat, dieses durchzuführen. Trump dürfte ihm durch die Übernahme der Naval Space Force in die neu gegründete allgemeine Space Force die Voraussetzungen entzogen haben. Völlig auszuschließen ist es allerdings nicht, dass man es trotzdem noch versuchen könnte. Auch hier müsste Russland dann aber mitspielen, es ist fraglich, ob es das würde. Putin sagte kürzlich erneut öffentlich, dass der Tiefe Staat am Ende ist.

Der neue Denkanstoß mit Manuel C. Mittas und mir für Juni 2021 ist hochaktuell nun auch da.

DENKanstoss ++ das aktuelle Weltgeschehen 06/21 mit Peter Denk und Manuel C. Mittas ++ Video & Audio-Podcast

 

Ich habe beschlossen, den Denkbrief ab sofort auch als pdf-Datei auf meinem Telegram-Kanal zur Verfügung zu stellen. Per Email kann ich es auch technischen Gründen leider nicht. Manche Email-Provider scheinen die Auslieferung des Denkbriefs auch zu verzögern oder markieren es als Spam.

Weiterhin stellt Markus Ruegg üblicherweise den jeweiligen Denkbrief dann auch auf seine Webseite.

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Juni 2021 01

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Showtime
Wie es aussieht, hat der große Showdown nun begonnen. Von einem Tag auf den anderen sind in Israel und sehr bald in Großbritannien fast alle Maßnahmen beendet. In den USA werden die Fauci-Emails in Massenmedien thematisiert und somit fast alle „Verschwörungstheorien“ zu Corona bestätigt. Auf der anderen Seite „explodieren“ innerhalb von wenigen Tagen gleich drei Stahlwerke, was die Knappheiten weiter anheizt. Es geht offenbar jetzt zur Sache.

Das Rockefeller-Szenario Smart Scramble
Das vierte und letzte Szenario aus dem Papier der Rockefeller Stiftung von 2010 zeigt Entwicklungen auf, die noch größtenteils in der Zukunft liegen. Man macht nur wenig Hehl daraus, dass dieses Szenario eher nicht gewollt ist, vermutlich wird es aber kommen und das ist auch gut so. Die Zentralität wird der Dezentralität weichen.

Vorhersagen nach vedischer Astrologie
Es gibt eine weitere Form der Astrologie, die vedische Astrologie. Jemand, der sich damit auskennt, macht regelmäßig Vorhersagen und besonders in der Zeit bis Ende Juli könnten sich demnach in den USA erstaunliche und dringend erwartete Ereignisse einstellen. Diese große Wende würde dann auch in Deutschland und Europa Folgen haben. Es klingt verheißungsvoll: Trump kommt wieder, in Deutschland werden alle Maßnahmen gegen C. beendet, uvm. Es gibt aber auch durchaus bereits sichtbare Anzeichen dafür, in wenigen Wochen wissen wir mehr.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie positiv,

Peter Denk



Ein wenig Humor muss sein… 🙂

© 2021 Peter Denk – Krisenrat.info
mailto:newsletter2014@krisenrat.info
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Anmeldung/Abmeldung für diesen Newsbrief

 

Bitte unterstützen Sie unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit
https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

DENKanstoß Oktober und 3 Österreicher für Österreich – Mittwoch, 20.10.2021 – ab 17Uhr LIVE

  DENKanstoß Oktober und 3 Öst...

DENKanstoß + Das aktuelle Weltgeschehen 09/21 – mit Peter Denk und Manuel C Mittas

  [the_a...

Das Wort zum Tage #83 – Zum Schwurbel-Alarm garniert mit Alzheimer und der VW GTI!

  [the_ad_group id...

Von MCM

Freier Journalist, Video-Reporter, Mediengestalter, DJ & Musiker,

Kommentare sind geschlossen.