Allgemein · Artikel · Gastbeiträge · Videos

Der US-Wahlbetrug! Ein Kommentar von Peter Denk

Die Nacht der langen Gesichter


Der Hersteller von Modellbahnfiguren Preiser ist mir nun sympathisch und diese Figur musste ich einfach erwerben. 🙂
Erneut waren die Massenmedien ihrer eigenen Propaganda erlegen und rechneten fest mit einem Erdrutschsieg von Joe Biden. Dieser blieb aus und die Gesichter wurden lang. Es sah dann zeitweise so aus, als würde Trump das Rennen machen, da er in den meisten der verbleibenden Staaten führte und in früheren Wahlen selten derartige Vorsprünge noch einmal gedreht wurden.

Dann allerdings geschahen einmalige Dinge. Die Auszählungen in diesen Staaten verlangsamten sich massiv und Staat für Staat sah auf einmal Unmengen an Stimmen für Biden plötzlich hereinkommen. Das erstaunte sogar dann manche Mainstream-Medien (die eigentlich Pro Biden sind).

In Michigan erschienen plötzlich 138.339 Stimmen – alle für Joe Biden, keine einzige für Donald Trump. Mit einem „Tippfehler“ als Ausrede wurde das beiseite gewischt, obwohl natürlich die Zahlen dieses „Tippfehlers“ nicht mehr zurückgenommen wurden. Aber auch in Wisconsin gab es einen derartigen „Tippfehler“, was sogar bei CNN Erstaunen hervorrief.

Selbst in Pennsylvania gab es einen extrem plötzlichen Umschwung pro Biden. Um einmal einen Vergleich zu ziehen, diese plötzlichen Umschwünge waren teilweise so groß, dass man hier in Deutschland bei einer Wahl von Hochrechnung zu Hochrechnung einen Sprung von 23% für eine Partei sehen würde. Auch in den USA gab es das so in früheren Wahlen so faktisch nie, wenn eine bestimmte Anzahl von Stimmen ausgezählt wurde, sind die Veränderungen danach eher klein. Wenn es sehr knapp ist, kann dann noch etwas kippen, aber nicht, wenn zuvor ein klarer Trend zu erkennen war.

Interessanterweise sind „zufällig“ bis auf eine Ausnahme alle Staaten, bei denen starke Unregelmäßigkeiten bzgl. der Wahlauszählung auftraten, von demokratischen Gouverneuren regiert. Bereits im Vorfeld gab es massive Unregelmäßigkeiten besonders bei der Briefwahl und dem Verschicken von Wahlanmeldungen. Es wurden Säcke mit Tausenden Briefwahlen (primär für Trump) im Müll gefunden uvm… Was die Zustellung von Briefwahlunterlagen betrifft, musste sogar der Mainstream-Journalist von der ARD Stefan Niemann feststellen, dass er nicht weniger als drei Wahlzettel zugeschickt bekam, mit denen er gültig wählen konnte, obwohl er das als Deutscher gar nicht darf. Wenn man den Zettel hat, kann man aber eine gültige Stimme abgegeben. Somit hätte er problemlos drei Mal Biden wählen können.

Dann wird aber auch klar, warum Biden sehr sehr alte Wähler hatte, der Älteste wurde immerhin 1823 geboren und ist somit schlappe 197 Jahre alt. Auch sind erstaunlich viele Wähler zur Wahl gegangen, in manchen Gebieten sogar 125% aller Wahlberechtigten. Das ist doch einmal eine Wahlbeteiligung.

Allein in Wisconsin sollen 190.000 Personen mit dem Namen „Jenny Joe“ Biden gewählt haben… Bundesermittler sollen herausgefunden haben, dass die Zettel vorausgefüllt und unterschrieben aus China geliefert wurden. Scheinbar wollte man sich dort nicht die Mühe machen, unterschiedliche Namen einzusetzen. Diese Meldung ist noch nicht final bestätigt, aber würde sehr gut passen.

Judical Watch schrieb bereits am 2. November, dass sie 1,8 Millionen „Geistwähler“ in 20 Staaten entdeckt hätten und warnten vor einer „dreckigen Wahl“.

Wahlbeobachtern wurde massiv der Zutritt verwehrt, wenn sie eher den Republikanern zugeneigt sind. In den USA ist es leider so, dass jeder Bundesstaat das ganze Wahlprozedere vollständig in der eigenen Hand hat. Das ist genau wie die Wahlmännermethode aus den Bedingungen vor sehr langer Zeit hervorgegangen, als es noch kein Telefon und langsame Reisemöglichkeiten gab. So kann natürlich in dem jeweiligen Bundesstaat jeder schalten und walten, wie er möchte. Ähnlich sieht es mit den Bürgermeistern in den Städten aus.

Die Briefwahl in den USA kann man nicht mit denen in Deutschland oder Österreich vergleichen. Wer einen Wahlzettel zugeschickt bekommt, kann dort wählen. Ganz offensichtlich wurden Tote und andere Menschen hergenommen, um Wahlzettel zu generieren – in manchen Bundesstaaten jeweils eine fünfstellige Anzahl. Dann wird auch klar, warum Biden angeblich die höchste Stimmenanzahl aller Präsidenten der USA jemals erhalten haben soll. Zur Erinnerung: ein dementer und nachweislich hochkorrupter Mann, was selbst in den Mainstream-Medien teilweise thematisiert wurde. Zu dem Ergebnis passt auch so gar nicht das absolute Desinteresse an seinen Wahlkampfveranstaltungen (teilweise waren dort nur ein Dutzend Menschen) im Gegensatz zu dem Interesse an den Veranstaltungen von Trump (Zigtausende).

Auch offiziell wurde bereits zugegeben, dass Trump bei den Bevölkerungsgruppen zulegen konnte, die normalerweise kaum die Republikaner wählen. So konnte er sich beispielsweise bei den Farbigen um 4% auf 12% steigern.

Interessant ist auch die Tatsache, dass völlig entgegen dem Wahlverhalten bei früheren Wahlen, in einigen Staaten die Ergebnisse mehrheitlich pro Biden waren, obwohl bei den parallel stattfinden Wahlen für Teile des Senats und des Kongresses die Republikaner vorne sind. Da fanden also eine Vielzahl von republikanisch orientierten Menschen den demokratischen Super-Kandidaten „Sleepy Joe Biden“ angeblich also so toll, dass sie ihn dann wählten. Die Medien erklären uns das natürlich derart, dass diese Menschen nur Trump nicht haben wollten.

Alles in allem zeigt sich, dass wenn etwas watschelt wie eine Ente, quakt wie eine Ente und wie eine Ente aussieht, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch eine Ente sein dürfte. Hier riecht es nicht nur nach massivem Wahlbetrug, es stinkt förmlich bestialisch danach – Biden hatte kurz vor der Wahl bei einem seiner „Aussetzer“ ja auch gesagt, dass die Demokraten die größte Wahlbetrugsmaschine aufgebaut hätten. Demente sagen häufig die Wahrheit…
Die Massenmedien jenseits und diesseits des Atlantiks ficht das aber nicht an, nachdem sie sich wieder gefangen haben. Dort wird nun berichtet, dass es keinerlei Anzeichen für Wahlbetrug geben würde. Zusätzlich zensieren die großen IT-Konzerne nun noch heftiger jede Meldung darüber, oder schreiben zumindest dazu, dass es nicht stimmen würde. Dieses geschieht sogar jetzt auch ständig bei Donald Trump. Man schaltete auch bei diversen Sendungen die Übertragung ab, als Trump zu diesem Thema kam. Texte oder Videos, die Wahlbetrug thematisieren oder nachweisen, werden aktuell auf das Härteste zensiert.
Bedenklich ist es, dass scheinbar auch Fox News hier teilweise eingefangen wurde, dort schien man auch jeden Verdacht auf Manipulation der Demokraten unterdrücken so wollen. Auch Fox News unterbrach die Übertragung der Pressekonferenz von Rudy Giuliani und Eric Trump an dem Punkt, an dem sie über Massenwahlbetrug in Pennsylvania berichteten.

Zensur ist nur notwendig, wenn man die Wahrheit unterdrücken will und selbst keine guten Argumente hat bzw. die Argumente der Gegenseite nicht widerlegen kann.

Interessant ist auch die Tatsache, dass einige Staaten nun ewig zu brauchen scheinen, um endlich die Auszählung zu beenden. Möchte hier vielleicht der eine oder andere Gouverneur noch den Kopf aus der Schlinge ziehen, denn sobald Biden zum Präsident erklärt wird, ist sein Bundesstaat dann erst einmal aus dem Fokus – ev. kann er dort dann doch noch Trump gewinnen lassen, weil es nicht mehr darauf ankommt. Immerhin begehen diese Herrschaften gerade Hochverrat. Selbst Staaten, bei denen schon ein Ergebnis bekannt gegeben wurde, haben die weitere Zählung einfach gestoppt.

California 66% ausgezählt
Illinois 92% ausgezählt
New Jersey 77% ausgezählt
New York 78% ausgezählt

Die Art der Auszählungen kommt nun in den USA auf einmal auf den Prüfstand – mit interessanten Ergebnissen. Auch Wahlmaschinen bestimmter Hersteller stellten auf einmal ihren Betrieb ein und stoppten die Auszählung in Georgia und Michigan. Diese sind in Texas als unsicher eingestuft worden und der Verdacht erhärtet sich, dass sie gehackt wurden. Die Liste wird immer länger…
Was wird nun passieren?

Aktuell gehe ich davon aus, dass der Tiefe Staat zusammen mit seinen Demokraten die Geschichte durchziehen wird. Somit dürfte Biden genügend restliche Staaten „gewinnen“, um die Mehrheit der Wahlmänner zu hinter sich vereinen. Das werden uns die Demokraten zusammen mit den Massenmedien dann erzählen und jede Kritik daran oder den Verdacht eine Manipulation als Unsinn oder die Aussagen schlechter Verlierer präsentieren. Natürlich wird aber die Gegenseite das kaum auf sich beruhen lassen – sie werden klagen. Die aktuellen Verzögerungen und Fragestellungen könnten aber auch darauf hindeuten, dass so mancher kalte Füße bekommen hat und man sich nicht mehr traut, Biden zum Sieger zu erklären.

Man musste sich auch fragen, warum die Demokraten ausgerechnet den Mann mit Demenz und einer kaum mehr zu verleugnenden Korruptionshistorie als Kandidaten auswählte? Nun hat man mit massiver Manipulation ihn vermutlich nach vorne gebracht, aber er ist noch nicht einmal der Sieger und auf einmal fällt selbst den deutschen Massenmedien auf, dass er Aussetzer hat… Auch das Manöver ist sehr durchsichtig, sollte Biden tatsächlich Präsident werden, würde er entweder sehr schnell einem erfolgreichen Impeachment-Verfahren unterzogen werden oder aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. Dann wäre der Weg für das ultralinke U-Boot Kamala Harris frei, die zunächst als Vizepräsidentin fungiert. Somit hätte man in den USA diese auf den Thron gehievt, direkt wäre sie nämlich kaum gewählt worden. Letztendlich ist das alles recht durchsichtig, wenn man eins und eins zusammenzählen kann. Ich gehe aber davon aus, dass Trump am Ende Präsident bleiben wird. Es dürfte vor dem obersten Gericht landen und dort haben die Republikaner eine komfortable Mehrheit.

Man fragt sich jetzt natürlich, ob den Betrug die Trump-Allianz nicht hat kommen sehen?
Warum haben sie diese doch auch sehr plumpe Manipulation nicht verhindert?

Also natürlich haben sie es kommen sehen, „Q“ hat wie so häufig bereits vor zwei Jahren in einem Post vorweggenommen, was nun passiert ist.

Q-Drop vom 11.11.2018. Aussagen werden bei Q oft als Fragen formuliert.

Was wäre, wenn das folgende bewiesen werden könnte?
1-Wahl + D Parteifunktionäre füllten viele tausend leere Stimmzettel aus?
2-Wahl + D Parteifunktionäre haben „legale“ Stimmzettel entfernt und vernichtet?
3-Wahl + D Parteifunktionäre organisieren absichtlich Wahlen für Nicht-Staatsbürger?
4-Wahl + D Parteifunktionäre haben an (XX) Orten in den USA (unter Verschluss) viele Tausende von „blanko“-Stimmzetteln zum Zwecke der „Änderung der Stimmenzahl“ aufbewahrt?
Wer bewahrt „blanko“ Stimmzettel auf?
Wer gibt „blanko“ Stimmzettel aus?
Wer kontrolliert die „blanko“ Stimmzettel?
Wie viele „blanko“ Stimmzettel werden im Vergleich zur Gesamtbevölkerungszahl des Bezirks erzeugt?
Die Kontrolle und Ausgabe von Blankostimmzetteln ist der Schlüssel.

Es deutet sich zunehmend an, dass die Dems in die Falle gegangen sind. Die Nachricht, dass die Geschichte mit den Wasserzeichen auf Wahlzetteln ein Hoax wäre, ist wohl selbst ein Hoax.

Die Wahlzettel sollen mit einem bestimmten Wasserzeichen gekennzeichnet worden sein, womit gefälschte/vervielfältigte Wahlzettel jederzeit eindeutig nachweisbar sind. Es ist keine Nachverfolgung eines bestimmten Wählers möglich, sehr wohl aber die Herkunft und der Weg des Wahlzettels danach. Die zugehörige QFS-Blockchaintechnologie wurde dafür patentiert und existiert nachweisbar.
Angeblich wurden Truppen der Nationalgarde entsandt, um in einer Reihe von Bundesstaaten Verhaftungen wegen dieses Betrugs vorzunehmen. Wir werden bald sehen, ob sich die Aussagen des Geheimdienst-Experten Steve Pieczenik bewahrheiten werden.

Es ist aber auf jeden Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Trump-Allianz kaum überrascht wurde und vermutlich das Geschehen wie bisher auch zu 100% im Griff hat. Bisher wendete sich noch jede Aktion der Dems/Tiefer Staat gegen sie selbst. Die Ankündigung von „Q“ war am 11.11.2018. Mal sehen, ob nächste Woche an diesem Tag die Sache dann final herauskommen wird?

Welcome to the Show!

Warum hat man das dann nicht vorher bereits unterbunden, wenn es doch klar war, dass es eine große Manipulation geben wird?

Um es ganz klar zu sagen: es geht hier nicht mehr darum, ob Partei A oder B an der Macht ist. Die richtige Seite hat die Kontrolle und es geht nur noch darum, die Menschen aufzuwecken, ohne deren Wahlmöglichkeiten zu sehr zu beschränken, welchen Weg sie gehen möchten. Ich habe es schon oft geschrieben und ich schreibe es erneut: man kann die Entwicklungen hier nicht richtig einschätzen und verstehen, wenn man die Hintergründe auf den anderen Ebenen nicht einbezieht.

Die Menschen in den USA sollen nicht nur verstehen, welche Verbrecher die aktuellen Marionetten des Tiefen Staats sind, sie sollen auch verstehen, dass wir ein grundlegend neues System brauchen. Nach Informationen von Egon Fischer werden die USA in ca. zwei Jahren dort sein, wo sie sein sollen. Die Menschen haben dort nur die Wahl zwischen zwei Wegen, sie haben scheinbar den unangenehmeren gewählt der einiges an Unruhe mit sich bringen wird. Aber das Ergebnis steht schon fest.

Ganz ähnlich sieht es auch mit Deutschland und vielen anderen Ländern aus. Es ist auffällig, dass genau in der Woche, in der die US-Präsidentschaftswahlen stattfanden, fast alle europäischen Staaten in den (verschärften) Lockdown gegangen sind. Offenbar gab es großen Druck auf die Regierungschefs, das so umzusetzen. Allein wegen Corona kann das so nicht gewesen sein. Dazu sind die Entwicklungen in den einzelnen Ländern zu unterschiedlich – das zeugt ganz klar von einer unmissverständlichen Anweisung aus dem Hintergrund und dürfte mit etwas anderem zu tun haben, was dann noch kommt. Auch hier wird somit bereits die kommende Woche sehr interessant. Hängt es damit zusammen, was dann in den USA geschieht? Oder passieren noch ganz andere Dinge, wie ich schon länger vermutet habe? Wir werden es sehen.

Auch in Deutschland tun sich aktuell wichtige Dinge, die aber im Rahmen der US-Wahlen nur wenig thematisiert werden. Das neue Ermächtigungsgesetz, das am 25. März – interessanterweise an einem historisch bedeutsamen Datum, 1933 wurde am 24. März auch ein Ermächtigungsgesetz beschlossen – soll nun noch ernorm ausgeweitet werden.

Danach werden dann die ganzen Verordnungen der Länder als Gesetz verankert werden, sodass die Gerichte sich schwer tun werden, dagegen zu entscheiden. Natürlich sind wieder sehr viele unscharfe Begriffe enthalten und alle möglichen unsinnigen Regelungen wurden eingebracht.

Wer ins Ausland reisen will, gibt fast alle Rechte auf, insbesondere, wenn er aus einem „Risikogebiet“ zurückkommen will. Das RKI soll eine Datenbank für alle diese Menschen aufbauen, es dürfte die deutsche Außenstelle der weltweiten Gesundheitsdatenbank sein, welche die Rockefeller Stiftung einrichten will. Dort sollen dann u.a. Test- und Impfstatus eines Menschen festgehalten werden und nur darüber Reisen ermöglichen.

Am 7. Oktober verkündeten Commons Project und Weltwirtschaftsforum den Start eines Feldversuchs der neu entwickelten App CommonPass. Das ist eine App, die allen, die entweder Antikörper gegen Corona aufweisen, oder geimpft sind, das internationale Reisen wieder ermöglichen soll. Es ist als hilfreiche Unterstützung für die Regierungen gedacht…

Natürlich geht es hier nicht nur um eine App, dahinter wird eine große Datenbank stehen. Zumindest passt das, was nun per Gesetz das RKI aufbauen soll, erstaunlich gut zu dieser Initiative dazu.

George Orwell schrieb in seinem Roman „1984“:

„Alles außer Arbeiten war verboten: Spazieren, Spaß haben, Singen, Tanzen, sich treffen, alles war verboten…“

Ein Beispiel, was in diesem neuen Gesetz drinsteht:

Zu 2. Abstandsgebot
Insbesondere steigt die Aerosolausscheidung bei lautem Sprechen, Singen oder Lachen stark an. In Innenräumen steigt hierdurch das Risiko einer Übertragung deutlich, auch über einen größeren Abstand als 1,5 m.“

Es wird hier „wissenschaftlich“ verkleidet, aber die Intention ist mehr als klar zu erkennen.
Unsere Grundrechte sollen also final ausgehebelt werden und wer wirklich glaubt, dass dieses auch „nach Ende der Pandemie“ wieder zurückgenommen wird, dem ist nicht zu helfen. Man hatte ja schon im Sommer die pandemische Lage nationaler Tragweite nicht beendet, obwohl das mehr als angebracht gewesen wäre.

Aktuell läuft wieder einmal die große Angstmache in den Medien. Neben einer stetig steigenden Anzahl von „Infizierten“, sprich mit einem ungeeigneten Test positiv Getestete, sehen wir nun im TV immer wieder Ärzte in Kliniken, die uns erzählen, wie bedrohlich die Lage sei. Das mag in dem einen oder anderen Krankenhaus auch so sein, in der überwiegenden Anzahl aber nicht. Das kann man an dem Intensivregister selbst jederzeit nachsehen. Auch die größte deutsche private Klinikgruppe Helios gibt jetzt täglich die Belegungsdaten heraus, die das deutlich nachweisen.

Zu dieser Jahreszeit steigen die Belegungen grundsätzlich immer an, aber wir sind weit weg von einem Engpass. Wie man die Zahl der positiven Tests nach oben gebracht hatte, habe ich im letzten Brief schon erklärt (Stichwort: Ct-Wert), da die Labore aber an der Kapazitätsgrenze sind, kommen nun auf einmal noch Schnelltests ins Spiel, die noch ungenauer sind. Allerdings könnte man zuvor erst einmal einen Rückgang der positiven Tests simulieren, um die „Wirksamkeit des Lockdowns“ zu dokumentieren. Das RKI kündigt jedenfalls an, nur noch Menschen mit Symptomen testen zu wollen, weil ja die Labore an der Grenze wären. Dann würde natürlich die Testanzahl zurückgehen und damit auch die positiv Getesteten und schon hätte man die „Wirkung des Lockdowns bewiesen“. Nachtigall, ick hör‘ dir trapsen…

Sowohl die „an und mit“ Covid Gestorbenen, wie vermutlich nun auch die „mit Covid“ auf den Intensivstationen liegenden Menschen dürften von der Statistik her nur auf einen positiven Test zurückgeführt worden sein. Bei den Todeszahlen ist das ja nachgewiesen und wurde auch zugegeben. Ein positiv getestetes Opfer eines Autounfalls gilt als „Covid-Toter“. Es ist stark zu vermuten, dass auch jemand mit positivem Test auf der Intensivstation als „Covid-Kranker“ gezählt wird, selbst wenn er eigentlich wegen eines Herzinfarktes dort liegt. Diese Vermutung wird stark genährt von der Tatsache, dass zuletzt die Anzahl der „Covid-Fälle“ auf den Intensivstationen stark hochgingen, die grundsätzliche Anzahl der Intensivbelegungen aber eben nicht oder nur in viel geringerem Maße (eben jahreszeitlich bedingt). Das heißt aber nichts anderes, dass alle anderen Krankheiten und Unfälle, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigen auf wundersame Weise massiv zurückgegangen sein müssen.

Natürlich gibt es auch echte Covid-Kranke, denn wie auch die WHO zugab, ist Covid-19 eine Grippe (mit sogar etwas niedriger Todesrate als andere Grippen) und die Grippen breiten sich in der kalten Jahreszeit wieder aus. Das gilt bis zu einem bestimmten Punkt natürlich auch für Covid. Auf der anderen Seite dürfte ein großer Teil der Bevölkerung mittlerweile immun dagegen sein, wie Prof. Bhakti zuletzt ausführte. Nicht umsonst beginnt man jetzt, uns etwas von angeblichen Mutationen zu erzählen.

Hier ein guter älterer Filmausschnitt, der besonders heute ziemlich gut passt…

Nebenbei scheint genau jetzt auch der islamische Terror wieder an Fahrt aufzunehmen, in Frankreich, Deutschland und natürlich in Wien. Letzterer Anschlag kam „zufällig“ genau am letzten Abend vor dem neuen Lockdown und zudem lief im ZDF zu diesem Zeitpunkt der Krimi „Wiener Blut“. Die meisten Anschläge des „IS“ dürften von Geheimdiensten ausgelöst worden sein und auch in Wien können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem False Flag ausgehen. Es sprechen auch noch andere Hinweise dafür. Scheinbar soll nun auch noch der Konflikt zwischen religiösen Gruppen in den westlichen Ländern hochgefahren werden. Im besseren Fall möchten die Regierungen so Ablenkung schaffen, um die Wut zu dem Lockdown-Thema etwas in den Hintergrund zu drängen. Besonders bei Macron drängt sich der Verdacht stark auf.

Am Rande noch eine Information zu den „Zufällen“: Über lange Zeit fehlten Biden genau 17 Stimmen, um die Mehrheit der Wahlmänner zu erreichen. Bei der Pressekonferenz trat Trump nach 17 Minuten und 17 Sekunden an das Pult. Eine Rede von ihm dauerte 17 Minuten. Bei dem Attentat in Wien gab es zunächst 17 Verletzte laut einiger Massenmedien.

Auch in Deutschland hat man scheinbar die Samthandschuhe gegen diejenigen ausgezogen, die bekannt sind und zu laut gegen die aktuelle Corona-Politik aussagten oder vorgehen wollten. Dass der SPD-Politiker Oppermann mit 66 Jahren ganz kurz vor einem ZDF-Interview tot zusammenbricht und dieser zuvor sich mehrfach erstaunlich kritisch zu den Corona-Maßnahmen äußerte, konnte man ja noch als tragischen Unglücksfall ansehen. Dass aber nur Tage später der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung Ohoven mit dem Auto tödlich verunglückt, der angekündigt hatte, gegen die Maßnahmen zu klagen, wird dann doch schon sehr auffällig. Zumal er scheinbar grundlos auf der Autobahn die Kontrolle über das Auto verlor und genau an der Stelle der Leitplanke aufprallte, an der sich der Betonsockel eine Schilderbrücke befand. Beides riecht stark nach Geheimdienst.

Was kommt nun?

Mir wurde schon gratuliert, weil ich frühzeitig gesagt und geschrieben hatte, dass im November die wichtigen Dinge geschehen werden. Ich gehe aber davon aus:

„You ain’t seen nothing yet..“

„Du hast bis jetzt noch gar nichts gesehen“

Um einen alten Titel von Bachman Turner Overdrive aus dem Jahr 1974 zu zitieren…

Wenn man nur auf der sichtbaren Ebene verbleibt, sieht es zunächst recht traurig aus und scheinbar gewinnt der Tiefe Staat an allen Fronten. Allerdings, wenn man genauer hinsieht, ist das Verhalten des Tiefen Staats und seiner Marionetten nur noch unverschämt und absurd. Man könnte gerade meinen, sie legen es förmlich darauf an, dass immer mehr Menschen merken, dass hier etwas nicht stimmt. Ist das wirklich Panik und Überheblichkeit? Bei dem einen oder anderen mag das zutreffen, aber richtig logisch ist das eigentlich nicht. Nur wenn man davon ausgeht, dass wir hier die größte Show der Weltgeschichte erleben, wird ein Schuh daraus und einiges erklärbar.

Es gibt nun gute und weniger gute Nachrichten. Die beste Nachricht ist, dass wir am Ende eine völlig neue und viel bessere Welt haben werden, vermutlich bereits in 10 Jahren. Aus mehreren Quellen ist zu hören, dass auf höheren Ebenen der Kampf komplett vorbei ist. Auch hier ist somit völlig klar, dass es in die gute Richtung geht, es bleibt nur die Frage offen, wie lange es dauert und wie es vonstattengehen wird. Es scheint, dass der Zeitraum auch definitiv begrenzt ist. Die Menschen haben aber noch einige gewisse Wahl, welchen Weg sie gehen möchten, um dahin zu kommen. Außerdem kann jeder entscheiden, ob er dabei sein möchte oder auch nicht.
In meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen habe ich aus verschiedenen Quellen schon einmal einen Ausblick auf 2021 gewinnen können. Dabei ist mir beim Zusammensetzen der Puzzleteilchen einiges klar geworden. Ich werde demnächst dazu auch einen Denkanstoß Solo machen. Damit kommen wir zu der weniger guten Nachricht – zumindest für die Ungeduldigen. Es dauert eben auch noch eine gewisse Zeit, bis wirklich alles wieder gut läuft. Am Ende geht es darum die Menschen zu einer Entscheidung zu bewegen, welchen Weg sie ganz persönlich gehen möchten:

Das Leben oder das Geld?

„Geld“ steht hier für materielle Werte, für alles das, was leider aktuell bei vielen noch die Antriebsfeder darstellt bzw. um was sich die Gedanken primär bewegen.

Man könnte es auch so nennen: der Weg von „was habe ich / tue ich für mein Vergnügen“ zu „was kann ich für andere oder auch meine geistig/spirituelle Entwicklung tun?“

Ein US-Motivationstrainer nannte es den Weg der Angst oder den Weg der Liebe?

Mir ist ein weiterer Impuls für eine Beschreibung gegeben worden:

Ich habe – Ich bin

Das ist nicht nur eine physische Betrachtungsweise, sondern geht darüber hinaus. Nehmen wir einmal die Familie. Ich kann die Einstellung haben, ich habe eine Familie, einen Ehepartner, Kinder. Oder ich bin Ehepartner, liebende Mutter oder Vater. Alles, was ich aus der „Haben“-Sicht betrachte, kann mir leider auch genommen werden. Ich kann von den Menschen getrennt werden, auf unterschiedliche Arten. Mein Sein kann mir nicht weggenommen werden, hier bin ich völlig allein verantwortlich aber auch in der alleinigen Macht. Natürlich ist es grundsätzlich für Beziehungen nicht sehr förderlich, wenn primär das „Haben“ der anderen Menschen im Vordergrund steht.

Fast alle Menschen sind natürlich irgendwo zwischen den Extremen unterwegs (auch unterschiedlich je nach Objekt), diejenigen, welche völlig auf der rechten Seite sind, haben die Selbsterkenntnis gemeistert und sind in bestimmter Hinsicht erleuchtet. Diejenigen, die sich weit auf der linken Seite der Skala befinden, sind allgemein sehr üble und dunkle Zeitgenossen.

Tatsache ist aber auch, dass alles was auf der linken Seite ist, mir weggenommen werden kann. Ich bin damit somit jederzeit erpressbar. Alles auf der rechten Seite kann mir nicht genommen werden, von niemandem. Wenn ich Vergnügen habe, z.B. durch eine Filmkomödie, kann mir diese genommen werden, sobald jemand den Film abschaltet. Bin ich vergnügt aus mir heraus, kann das nicht so einfach beendet werden. Je weniger ich noch Teile auf der linken Seite habe, desto weniger kann dann jemand von außen mir diese Vergnügtheit noch stören.

Häufig sind sehr reiche Menschen überhaupt nicht glücklich, selbst wenn sie vom Typ her ihr Glück primär in materiellen Dingen sehen. Sie quält aber dann zumeist die Angst vor dem Verlust der vielen Dinge, die sie haben oder einfach vor einer kleineren Summe auf dem Konto als zuvor. Auch sind viele Dinge auf der linken Seite auch sehr schnell langweilig, sobald sie da sind. Dann wird sich das nächste Zielobjekt gesucht.

Wenn ich aus voller Überzeugung Künstler bin, dann gehe ich meinen Weg, auch wenn die Kunstwerke keiner haben will. Eventuell muss ich dann noch etwas anderes tun, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Gewisse Dinge muss man in der 3D-Welt haben, um zu existieren. Allerdings stellen Menschen häufig fest, wenn sie mehr auf die rechte Seite wandern, dass die benötigten Dinge wie von selbst zu einem kommen. Das jetzt zu erklären, würde zu weit führen, aber es passiert genauso.
Je weiter sich jemand auf der linken Seite befindet, desto mehr ist er ein Gefangener.
Wer sich auf der rechten Seite befindet, ist frei.

Es wird wohl für eine Übergangszeit tatsächlich eine Art Aufteilung geben. Ich bin mir sicher, dass keiner mit platter Gewalt gezwungen wird, in die NWO einzusteigen. Um es an der Impfung zu verdeutlichen, eine Impfung mit Waffengewalt wird es nicht geben. Allerdings kann es sein, dass man dann auf bestimmte Teile und Annehmlichkeiten des Systems verzichten muss, wenn man die Impfung ablehnt. Wer dann meint, dass er unbedingt in den Urlaub fahren muss, bleibt halt im System mit den entsprechenden Konsequenzen. Es wird aber auch größer werdende Gruppen geben, die sich dem erfolgreich entziehen werden.

Momentan sieht es in Deutschland und Österreich so aus, als könnte im August 2021 ein größeres Erwachen stattfinden, was dann die Situation deutlich erleichtern wird. Alles, was jetzt passiert, ist dazu da, die Menschen zu dieser Entscheidung hinzuführen. Vor allem für Menschen, die sehr dem System und dem entsprechenden Weltbild verhaftet wird, kommt nun eine extrem problematische und schwere Zeit. Für diejenigen, die bereits erwacht sind und die Entscheidung in die richtige Richtung getroffen haben, wird diese Zeit zwar nervig, aber nicht wirklich schlimm werden. Egon Fischer hat hier aber etwas sehr Wichtiges geschrieben, das ich nur unterstützen kann.

„Zur genaueren Analyse und Interpretation möchte ich zwei Aspekte / menschliche Eigenschaften unterscheiden, die meiner Meinung nach beim Klärungsprozess sehr wichtig sind.

1. Innere Zentriertheit
2. Äußere Informiertheit

Es gibt Menschen, die innerlich gut zentriert sind, sich aber wenig bis gar nicht für die „Außenwelt“ interessieren.
Andererseits gibt es aber auch Menschen, die bestens darüber informiert sind, was außen läuft, aber die innerlich überhaupt nicht zentriert sind. Und natürlich gibt es alle möglichen „Mischvarianten“, d.h. Menschen, die etwas zentriert und etwas informiert sind.
Für Menschen, die keine innere Zentrierung haben, wird es ganz schwierig, weil die äußere Welt (ihre Weltsicht) kollabieren wird und sie dann nichts mehr haben, woran sie sich orientieren können. Auch viele, die sich für schon „äußerlich“ aufgewacht halten aber innerlich nicht zentriert sind, werden sehr große Orientierungsprobleme bekommen.
Menschen, die gut innerlich zentriert aber nicht darüber informiert sind, was da draußen bisher gelaufen ist, werden ebenfalls ziemlich erschüttert werden, aber diese werden sich viel leichter zurechtfinden.“

Gewisse Auswüchse des Tiefen Staates werden noch zugelassen, damit die Menschen die richtige Entscheidung treffen können. Es wird also noch etwas dauern, bis wir wirklich durchatmen können. Und es wird ein Prozess werden, der sich über mehrere Jahre hinzieht und durchaus Unwegsamkeiten beinhaltet. Merkel hat uns bereits offen angekündigt, dass die nächsten Monate hart werden – und das vermutlich nicht nur wegen Corona. Aber mit jeder Aktion werden mehr Menschen erwachen, schon jetzt kann ich in meinem erweiterten Bekanntenkreis bemerken, dass der 2. Lockdown durchaus Auswirkungen hat. Zuvor sehr systemgläubige Menschen besonders auch bzgl. Corona bekommen nun erste Zweifel, ob das alles so sinnhaft ist. Es dürften die Maßnahmen noch deutlich gesteigert werden, auf der anderen Seite aber auch die Nachweise, wie unsinnig das alles ist.

Sie können sich aber schon heute von diesem sterbenden System abkoppeln, wenn Sie einfach auf die Seite „ich bin“ gehen. Natürlich kann es vorübergehend sein, dass Sie dann auf so manches verzichten müssen. Verzicht wird aber frei machen.
Es gab und gibt immer wieder Menschen, die für ihr Sein sogar auf ihre unmittelbare Freiheit (Gefängnis) oder gar ihr Leben verzichtet haben. Ich bin mir sehr sicher, dass diese extremen Auswüchse nicht mehr zugelassen werden. Aber der aktuelle Job, die Urlaubsreise oder auch der normale Einkauf könnten zeitweise nicht mehr funktionieren, wenn man sich dem System nicht fügen möchte. Es wird aber schon viele Gleichgesinnte geben und mit diesen auch Lösungen, um das unbedingt Notwendige zu erhalten.

Ich habe wieder zwei Videos mit Matthias Langwasser aufgenommen, eines zu den USA und das andere primär zu Deutschland und der kommenden Entwicklung. Beide wurden in der letzten Oktoberwoche aufgezeichnet, also vor der Wahl in den USA und auch bevor in Deutschland gekannt wurde, dass es einen neuen Lockdown geben wird.

Die USA vor dem Sturm

Sicher durch die Zeitenwende

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Oktober 2020 02

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Lockdown 2.0
Er ist wieder da, der Lockdown. Allerdings drängt sich diesmal der Verdacht auf, dass wir eine Show sehen, die dazu dienen soll, die Politik und das System dahinter bei den Menschen final zu diskreditieren. Es reichen bereits 10% der Menschen, wenn diese fest überzeugt sind und ihre Meinung auch offensiv verbreiten, den Rest mitzuziehen. Es ist auch dringend notwendig, denn was die Herrschaften vom Tiefen Staat so geplant haben, scheint in einem geleakten Papier aus Kanada gut beschrieben worden zu sein. Der November 2020 scheint zu einem Schlüsselmonat für die große Wende zu werden.

Ein erster Blick nach 2021
Es gibt in den USA einen recht erfolgreichen Motivationstrainer mit dem Namen Ralph Smart. Er hat auch angeblich prophetische Träume und konnte mit seinen Vorhersahen für 2020 einige Treffer verzeichnen. Einiges passt zu dem geleakten Plan aus Kanada, aber grundsätzlich sind seine Aussagen eher sehr positiv und beinhalten einige tiefgehende Wahrheiten. Die Menschen werden sich in irgendeiner Art und Weise aufteilen.

Hintergründe zum aktuellen und kommenden Geschehen
In kurzer Zeit kamen sicher nicht zufällig eine Reihe von Puzzlestücken zu mir, die wieder etwas Licht auf die Hintergründe der aktuellen und kommenden Ereignisse werfen. Da ist natürlich Egon Fischer, aber auch eine völlig überraschende neue Quelle. Die Teile passen sehr gut zusammen und zeigen aus verschiedenen Blickrichtungen alle dasselbe Thema. Die Menschen werden sich in den nächsten Monaten alle entscheiden, sofern sie es noch nicht haben: das Geld oder das Leben als Motivation. Von dieser Entscheidung hängt es ab, in welcher Welt ein Mensch dann leben wird.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bitte bleiben Sie positiv,

Peter Denk


ja, stimmt schon…


ja, stimmt natürlich auch irgendwie…



Ein wenig Humor muss sein… 🙂

© 2020 Peter Denk – Krisenrat.info

www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Hier ein aktuelles Video zu den vielen Ungereimtheiten bei den US-Wahlen:

Und hier unser LIVE-Stream von der Wahlnacht mit Peter Denk zu Beginn und dann nochmals gegen 4:30Uhr morgens:

Unterstützen Sie unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit:
https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

http://Unterstützen Sie unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit: https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

Ein Kommentar zu „Der US-Wahlbetrug! Ein Kommentar von Peter Denk

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.