„Das größte Problem in der Welt der Geheimdienste ist die Vermischung von verdeckter Manipulation und Propaganda mit dem Sammeln von Informationen“ – Edward Snowden

https://www.j-k-fischer-verlag.de/product_info.php?ref=1017&products_id=9959&affiliate_banner_id=1

In diesem Wettbewerb sind es die grossen Akteure, die Richtung und Geschwindigkeit der Entwicklung und die Qualität der Information bestimmen. Die Europäische Union ist dabei in einer doppelt nachteiligen Lage. Einerseits fehlen ihr grosse, marktbeherrschende Digital-Unternehmen wie Microsoft, Apple, Google oder Huawei. Andererseits scheuen die Europäer vor gemeinsamen nachrichtendienstlichen Aktivitäten zurück.

Das stellt die EU-Staaten vor die Notwendigkeit, mit den amerikanischen Diensten zu kooperieren, obwohl die politischen Interessen der USA zunehmend von denen der EU abweichen. Doch die US-Geheimdienste sind ebenso eigenwillig wie eigennützig. Wie wahrscheinlich ist es, dass sie die europäischen Verbündeten und deren Politik über die ausgesuchte Weitergabe von Information lenken?

Thomas Jäger ist Professor für Internationale Politik und Aussenpolitik an der Universität zu Köln sowie Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Er beschäftigt sich vor allem mit Fragen der Aussen- und Sicherheitspolitik

Es waren die Enthüllungen des Insiders Edward Snowden, die die technischen Möglichkeiten der US-Geheimdienste, allen voran der National Security Agency (NSA), ins Blickfeld einer breiten Öffentlichkeit brachten, inklusive einem kleinen Einblick in Kooperationen mit europäischen Diensten. Wie asymmetrisch, aber trotz allem notwendig die Zusammenarbeit zwischen den USA und Europa im Sicherheits- und Geheimdienstbereich ist, analysiert das neue Buch „Was Europa wissen darf. Die Geheimdienste der USA und die europäische Politik“ in anschaulicher Weise.

„Eine wesentliche Voraussetzung, um außen-, sicherheits- und wirtschaftspolitisch handlungsfähig zu sein, besteht darin, über das entsprechende Wissen zu verfügen“, halten die Politologen Thomas Jäger, Verena Diersch und Stephan Liedtke in ihrer Einleitung fest. „Die amerikanischen Geheimdienste erfüllen diese Aufgabe gegenüber ihrer Regierung dabei effizienter und effektiver als die europäischen. Das liegt im Wesentlichen daran, dass diese über die Koordinierung ihres Vorgehens nicht hinauskommen.“

Späte Lehren

Wie diese „Koordinierung“ aktuell aussieht, darauf gehen die Autoren ausführlich in einer Bestandsaufnahme zur europäischen Sicherheitskooperation ein. „Der Ruf nach mehr Kooperation auf dem Gebiet der Sicherheit erschallt in der Europäischen Union immer dann besonders laut, wenn die Prävention versagt hat und eine Gefahr nicht abgewendet werden konnte. Dann ist die öffentliche Aufmerksamkeit wieder auf die mangelhafte Zusammenarbeit gerichtet und es wird gefragt, warum die Gefahren nicht erkannt und abgewehrt werden konnten“, heißt es zu Beginn des betreffenden Kapitels.

Letztlich geschehe aber nur begrenzt etwas, denn mehr Sicherheitskooperation gelte zwar „als effiziente und effektive Antwort auf die vielfältigen Sicherheitsgefahren“, sei aber auch „die Antwort, die bisher nicht gegeben“ werde. „Denn die dafür zuständigen Innenminister sind in der Europäischen Union nicht unbedingt die Speerspitze der Integrationsbemühungen. Sie wachen vielmehr eifersüchtig über ihre jeweiligen Fähigkeiten und Kompetenzen und scheuen sich, davon etwas abzugeben – was die Aufgabe der Sicherheitskooperation in der EU noch herausfordernder macht.“ Die Autoren stellen dar, wo die Sicherheitskooperation in den vergangenen Jahren ausgebaut wurde, thematisieren aber auch Hürden. So nehmen an der „Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit“ (PESCO) im Verteidigungsbereich beispielsweise nicht alle EU-Mitgliedstaaten teil, und an den unterschiedlichen Projekten im Rahmen von PESCO schon gar nicht.

Schwierige Kooperation

Die Europäer stünden bei der Gewährleistung ihrer Sicherheit „vor immensen Problemen“, täten aber vermutlich das momentan politisch Machbare, argumentieren die Experten. „Da es an einem weitergehenden Willen zur Integration der Fähigkeiten, häufig aber auch an diesen selbst mangelt, scheint die Vielzahl der Koordinierungs- und Informationsformate derzeit das politisch eben gerade noch mögliche Maß an effektiver sicherheitspolitischer Koordinierung darzustellen. Das ist sicher nicht der effizienteste Weg, um Sicherheit zu gewährleisten, weshalb die Debatte über weitere Integrationsschritte auch auf diesem Gebiet weitergehen wird. Aber es ist eine souveränitätsschonende Kooperation, die angesichts der Sensibilität des Handlungsfeldes und der aktuell disparaten politischen Entwicklungen in den EU-Mitgliedsstaaten derzeit wohl die einzig mögliche Form der Zusammenarbeit ist.“

Die konstatierte Schwäche in manchen Bereichen bringt die EU allerdings auch in Abhängigkeiten, wie die Politologen am Beispiel der Debatte über den Ausbau des 5G-Netzes und die Rolle des chinesischen Konzerns Huawei beschreiben. Denn hier gebe es eben keinen „eigenen europäischen Wettbewerber“, und für Europa stelle sich die Frage, „welchen großen Konzernen es bei der Ausstattung mit 5G-Technologie mehr vertraut: US-Unternehmen wie Intel oder dem chinesischen Huawei“. Die Auseinandersetzung biete somit auch „einen Vorgeschmack auf die Schwierigkeiten, die für Europa erwachsen, wenn es in wichtigen Fragen zwischen die Rivalen USA und China gerät und sich in Ermangelung eigener Fähigkeiten für eine der beiden Seiten entscheiden muss“.

Die „Intelligence Community“ als Werkzeug

Ausführlich wird in dem Buch auf die Geheimdienststrukturen in den USA eingegangen – von der historischen Entwicklung über den aktuellen Aufbau der „Intelligence Community“ und deren Anbindung an das Regierungssystem bis hin zu budgetären Aspekten und Kontrollmechanismen. Mehrfach betont wird in diesem Zusammenhang, dass die US-Geheimdienste nicht als „autonomer Akteur“ zu betrachten seien: Vielmehr sei die „Intelligence Community“ ein „besonderes außenpolitisches Instrument der amerikanischen Exekutive“. Erläutert werden zudem Grundbegriffe zum Thema Intelligence allgemein – vom „Intelligence Cycle“ und den zentralen Funktionen von Intelligence über die unterschiedlichen Maßnahmen und Quellen der Informationsbeschaffung bis hin zur Gefahr der Politisierung, wobei die betreffenden Kapitel zu den USA und Intelligence generell – auch zwangsläufig – an Fachjargon und Abkürzungen nicht gerade arm sind und entsprechend schwerfälliger erscheinen als die analytischeren Teile des Buches.

Die bereits angesprochene NSA-Affäre nimmt ebenfalls breiten Raum ein. Neben einer ausführlichen Chronologie der Ereignisse wird auf bekannt gewordene Methoden und Programme wie etwa Prism, Upstream und XKeyscore eingegangen. Deren Funktionsweise wird dabei ebenso erklärt wie die US-Rechtslage zur Sammlung, Speicherung und Auswertung von Daten. Diese Zusammenschau fällt mitunter recht technisch und detailreich aus, mit ihrer Hilfe gelingt es den Autoren allerdings auch zu verdeutlichen, über welche immensen Möglichkeiten die US-Geheimdienste den Veröffentlichungen nach verfügen – und in welcher schwierigen Lage sich die Europäer – Stichwort Datenschutz im wahrsten Sinne des Wortes – dadurch befinden.

Zusammenarbeit und Konkurrenz

„Zusammenarbeit ohne gleichzeitige Konkurrenz gibt es auf diesem Gebiet nicht. Die Interessenlage der europäischen Staaten ist also davon geprägt, dass sie erstens mit den führenden amerikanischen Diensten punktuelle oder dauerhafte Zusammenarbeit etabliert haben, anstreben oder wenigstens die Möglichkeit dafür offenhalten wollen. Zweitens die Ausforschung der eigenen Lage abwehren wollen. Drittens von der eigenen Bevölkerung unter Druck gesetzt werden, die amerikanische Datensammlung und -speicherung abzuwenden, wobei sie, viertens, gegebenenfalls genau davon profitieren, indem sie über geplante Anschläge informiert werden“, halten die Autoren dazu zusammenfassend fest.

Das Verhältnis der europäischen zu den US-amerikanischen Diensten ist nach Einschätzung der Politologen jedenfalls „sehr asymmetrisch“, das sei auch in der NSA-Affäre „für jedermann sichtbar“ geworden. „Die amerikanischen Geheimdienste sind als Frühwarnsystem der nationalen Sicherheit elementarer Teil der amerikanischen Sicherheitsstrategie und ermöglichen durch die Generierung von Intelligence die globale Ausgestaltung des amerikanischen Weltmachtanspruchs. Die europäischen Dienste hingegen bleiben hinter den Anforderungen, die sie erfüllen müssten, um auf Augenhöhe zu agieren, weit zurück. Denn für sich allein ist heute kein EU-Mitgliedstaat mehr in der Lage, die vielfältigen nachrichtendienstlichen Aufgaben zu erfüllen, die Regierungen gerne ihren Diensten übertragen würden. Dazu fehlen ihnen die Ressourcen, Geld, Technik und Personal.“

Überforderung für kleine Geheimdienste

Zwar könnten die größeren Dienste in der EU „noch einiges leisten; die kleineren hingegen sind häufig schon mit sehr spezifischen Aufgaben – z.B. der Überwachung von radikalisierten Personen (‚Gefährdern‘) – überfordert. Auch die innereuropäische Zusammenarbeit vermag es auf absehbare Zeit nicht, zu den Fähigkeiten der USA aufzuschließen, und kommt über die verabredete Koordination nationaler Fähigkeiten vielfach nicht hinaus.“

Und so blieben „die EU-Staaten, denen es weder gelingt, allein umfassende Intelligence zu produzieren, noch dies gemeinsam zu tun, auf andere Dienste angewiesen“, stellen die Autoren in ihren Schlussfolgerungen fest. Wobei die „intensivsten Beziehungen“ zu den US-Geheimdiensten bestünden, deren „primäre strategische Aufgabe“ aber eben nicht „in der Unterstützung europäischer Verbündeter, sondern in der Bewahrung des amerikanischen Weltmachtanspruchs“ liege.

Das Schicksal nicht in eigener Hand

„Solange dies so bleibt, können europäische Regierungen zwar behaupten, das Schicksal in die eigenen Hände nehmen zu wollen, sie können es aber nicht wirklich. Die europäischen Regierungen werden dies in jeder internationalen Krise zu spüren bekommen, zugleich aber alles dafür tun, dass ihre Abhängigkeit nicht allzu stark in die Öffentlichkeit tritt.

Die Öffentlichkeit in den europäischen Demokratien aber sollte sich bewusst sein: Der europäische Handlungsspielraum ist angesichts der asymmetrisch verteilten Fähigkeiten extrem begrenzt. Was Europa wissen darf, bleibt in Wirklichkeit außerhalb seines eigenen Gestaltungsvermögens.“ Ein lesenswertes Buch, das sich einem wichtigen, aber in der öffentlichen Diskussion über Sicherheitspolitik oft vernachlässigten Bereich widmet und Folgen des Ungleichgewichts zwischen Europa und den USA aufzeigt

Hier können Sie das Buch käuflich erwerben und damit auch unsere Arbeit unterstützen:
(einfach auf das Buchcover klicken)

Von Manuel Cornelius Mittas

Freier Journalist, Video-Reporter, Mediengestalter, DJ & Musiker,

Ein Gedanke zu „Büchertipp: Thomas Jäger/Verena Diersch/Stephan Liedtke – Was Europa wissen darf, Die Geheimdienste der USA und die europäische Politik / Orell Füssli Verlag“
  1. uwe.roland.gross – Don`t worry there is no significant man- made global warming. The global warming scare is not driven by science but driven by politics. Al Gore and the UN are dead wrong on climate fears. The IPCC process is a perversion of science.
    uwe.roland.gross sagt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com

Online Shop Ausblenden

NEWS

Ich bedanke mich bei Ihnen und Euch, für Treue, Interesse und Unterstützung .

Aktuell finden Sie auf dieser Spalte Wege unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit zu unterstützen, als auch Büchertipps, Dokumente/Ebooks, sowie diverse Strategiepapiere.

Sie haben die Möglichkeit diesem Blog ein Abo zu schenken, Dazu müssen Sie sich nur unten unter „Blog Folgen“ in der Kontaktleiste eintragen.

So erhalten Sie immer unsere aktuellen News per Email.

Da man Alternativen bzw Freien- Medienmachern, immer mehr Steine in den Weg legt, würde ich mich über Ihre Unterstützung freuen.

Diese beginnt mit dem Teilen und Verbreiten unserer Beiträge und reicht bis hin zu einer kleinen finanziellen Wertschätzung unserer Arbeit.

Vielen Dank!

Herzlichst, Ihr Manuel C. Mittas

https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

UND folgen Sie uns BITTE AB SOFORT auf den Videoportalen OKITUBE, MEDIAREBELL und LBRY:

https://www.okitube.com/channel/OutoftheBoxTV

https://lbry.tv/@OutoftheBoxTV:d

UNSER OKITUBE KANAL!

Neueste Beiträge

9/11 DATENSAMMLUNG

BÜCHERTIPP DES MONATS

Folgen Sie uns auf Telegram:

UNTERSTÜTZUNG

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Buchkauf beim J.K. Fischer Shop

FREIES MEDIEN-NETZWERK ÖSTERREICH

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 1.662 anderen Abonnenten an

So können Sie uns unterstützen – für ein Paypal Monatsabo bitte einfach auf das Logo klicken

►►► MITARBEIT ►►►
Wir sind immer auf der Suche nach Menschen die bei uns partizipieren möchten, Grafiker, Cutter, Schreibende Helfer, Kameramänner uvm sind bei uns immer willkommen

►►► UNTERSTÜTZUNG 

 

Unterstützen Sie unsere Freie- und unabhängige Medienarbeit – weitere Infos finden Sie hier:
https://outoftheboxmedia.tv/unterstuetzung/

►►► MITARBEIT ►►►
Wir sind immer auf der Suche nach Menschen die bei uns partizipieren möchten, Grafiker, Cutter, Schreibende Helfer, Kameramänner uvm sind bei uns immer willkommen

►►► UNTERSTÜTZUNG ►►►

► PayPal MonatsAbo: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=E2H83HAKQ2SP6&source=url

►► PayPal
http://paypal.me/thefalseflag

►► Unterstützen Sie und mit einem Abo der Expresszeitung:
https://shop.expresszeitung.com/shop/shop/abos/jahresabo.html?atid=437

►► Unsere Bankverbindung lautet ab sofort:
► Manuel C. MITTAS
► IBAN: AT29 6000 0104 1031 5594
► Kreditinstitut: BAWAG/PSK
► BIC/SWIFT: BAWAATWWXXX
► Verwendungszweck: UNTERSTÜTZUNG!!

Unsere Alternativen Videokanäle:
LBRY: https://odysee.com/@OutoftheBoxTV:d
OkiTube: https://www.okitube.com/channel/OutoftheBoxTV

Telegram-Kanal:
https://t.me/OutoftheBoxTV_Kanal2

►► Blog:
https://outoftheboxtvmedia.tv

►► Unser Onlineshop::
https://shop.spreadshirt.de/thefalseflag012

►► KONTAKT: thefalseflag@protonmail.com

 

DIVERSE VIDEOS

BÜCHERTIPPS

 

1 . Jean Ziegler – Die Schande Europas / Bertelsmann

2. Dan Davis – Die Kennedy Verschwörung / Amadeus Verlag 

3. Pedro Banos – So beherrscht man die Welt / Der Schelm Verlag

4. Guido Grandt – Mordkomplott Jörg Haider

5. Robert Kagan – Paradise and Power

6. Israel und der Clash der Kulturen

7, Lorenz Gallmetzer – Von Mussolini zu Salvini / KS Verlag

8., Tanyev Schultz – NSU / Droemer

9., George Soros – Gedanken und Lösungsvorschläge zum Finanzchaos in Europa und Amerika

10., C. Wright Mills – Die Macht Elite / Westend Verlag

11., Ferdinand Knauß – Merkel am Ende / Finanzbuchverlag

12., Philipp Schlaffer – Hass.Macht. Gewalt – Ein Ex-Nazi und Rotlicht Rocker packt aus / Droemer Verlag

13., Eileen Derolf & Jan van Helsing – Wir töten die halbe Menschheit / Amadeus Verlag

14., Guido Grandt – Mordkomplott Sarajewo 1914 / Gugra-Media-Verlag

15., Rosalie Bertell – Kriegswaffe Planet Erde / J.K. Fischer Verlag

16., Der Österreichische Journalismus-Report / facultas

17., Jens Berger – Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? / Westend-Verlag

18., Jörg Diehl/Roman Lehberger/Fidelius Schmid – Undercover, Ein V-Mann packt aus / DVA

19., Thomas Jäger/Verena Diersch/Stephan Liedtke – Was Europa wissen darf, Die Geheimdienste der USA und europäische Politik / Orell Füssli Verlag

20., Hunbatz Men – Die Heilige Kultur der Maya / Amra Verlag

21., Dr. Karina Reiss & Dr. Sucharit Bakhdi – Fehlalarm Corona / Goldmann-Verlag

22., Werner Kirstein – Klimawandel, Realität Irrtum oder Lüge / Osiris-Verlag

23., Robin De Ruiter – Nathalie, Geständnisse eines Fashion Modells, Sklaverei und sexueller Missbrauch

24., Wolfgang Kubicki – Meinungsfreiheit / Westend-Verlag

25., Ian Sayer & Douglas Botting – Nazi Gold, das Geheimnis um das geraubte Gold der Deutschen Reichsbank / Finanzbuch-Verlag

26., Christopher Clarke – Gefangene der Zeit / DVA

STRATEGIEPAPIERE

DIVERSE DOKUMENTE UND E-BOOKS

 

  1. Ground Zero Elemental Analysis
  2. Zwischenbilanz – COVID-
  3. Anthony Sutton – Skull&Bones
  4. COMPACT 2020/07 E-Paper Kinderschänder
  5. Die Boten des falschen Morgens-
  6. Epstein_documents-pt-3
  7. Epstein_documents-pt-1
  8. Wer regiert die Welt?
  9. Dutroux_X-Dossiers English
  10. Jeffrey Epsteins – Little Black Book
  11. Johannes Juergenson – Die lukrativen Lügen der Wissenschaft
  12. Rachel – Mind Control
  13. Mein Onkel der Kinderhaendler
  14. Die Wahre Geschichte um Tschernobyl
  15. Sputnik Artikel zu Dutroux und Kampusch – Interview mit Manuel C Mittas
  16. 1950 CIA Dokument über Deutsche UFO Technologie
  17. September 11 – Commission Report Revised 2008
  18. 9/11 Commission Report
  19. Gary Allen – Die Insider, Baumeister der NWO
  20. Jim Garrison – Wer erschoss John F. Kennedy
  21. Martin Luther King – Aufruf zum zivilen Ungehorsam
  22. The 10 Major Events In Masonic History
  23. History of Scottish Rite Masonry in Chicago – G Warvelle
  24. Das Anglophile-Netzwerk
  25. Dr. John Coleman – Das Komitee der 300
  26. Symbole in der Freimaurerei
  27. Brief History of the A A S Rite – Freemasonry – E Sherman
  28. Henry Ford – Der internationale Jude
  29. Diplomarbeit von Lydia Benecke zur Thematik: Ist das Persönlichkeitskonstrukt „Experience Seeking“ bei Sadomasochisten stärker ausgeprägt als bei Nicht-Sadomasochisten?ak
  30. Angriff auf Oesterreichs Bankenkartell
  31. Blaupause für Maßnahmen – eine Zukunft, die es wert ist, geschaffen zu werden
  32. Rogue State – Ein Leitfaden für die einzige Supermacht der Welt
  33. Russophobie – Antirussische Lobby und amerikanische Außenpolitik
  34. 9/11 William Rodriguez
  35. Hans Hermann Hoehmann – Freimaurerei
  36. Die geheime Philosophie des Adam Weishaupt
  37. Die Geschichte der Rothschilds
  38. Jim Marrs – Regel durch Geheimhaltung
  39. Oliver Janich – Focus Money – 911 Tathergang
  40. Freimaurerei – Der Lehrling
  41. Gary Allen – Die Rockefeller-Dateien
  42. Torsten Mann – Weltoktober – Wer plant die sozialistische Weltregierung?
  43. Handbuch zur Befreiung
  44. Minority Report 1, oder – die schleichende Unterwerfung der westlichen Gesellschaften
  45. Amerikas Verantwortung fuer das Verbrechen am deutschen Volk
  46. Alexander Solschenitzyn – 200 Jahre Zusammen / Band 1 // Die Russisch Jüdische Geschichte – 1795-1916
  47. Diplomarbeit – Okkulte Weltvorstellungen im Nationalsozialismus
  48. HG Wells – Neue Weltordnung
  49. Gary Allen – Die Rockefeller-Dateien
  50. Ursachen-und-Hauptantriebskräfte-der-US-Kriege-und-Flüchtlinge-der-amerik.-MIK
  51. Freimaurer Buchstabenmagie
  52. Johannes Juergenson – Die lukrativen Lügen der WissenschaftAmerikas
  53. Verantwortung für das Verbrechen am Deutschen Volk (Wissenschaftlicher Quellentext)
  54. Cinema Wars – Hollywood Film und Politik in der Bush Cheney Ära
  55.  Marttin Bott – Der Totalitäre Staat
  56. Verschwörungstheorien im Internet
  57. Abrahadabra – Deutsch – Gratis Ebook
  58. Edward Bernays – Propaganda
  59. Defender 2020 Folie von Wolfgang A.
  60. UAF WTC7 Draft Report_09-03-2019
  61. United Grand Lodge Of England – Constitutions 1960
  62. NCJRS – FBI Child Abuse Report 1992
  63. Die Zerstörung des Nordturms des World Trade Centers und die Physik
  64. 118 Witnesses – World Trade Center

EXPRESSZEITUNG-ABO

PayPal Unterstützung – Logo anklicken

Westend-Verlag Neuerscheinung

Unterstützen Sie uns mit einem Abo der Expresszeitung

Büchertipp des Monats

Westend-Verlag Neuerscheinung

Osiris-Verlag Büchertipp:

Aktuelle Beiträge

Freunde und Partner

Amra Verlag Büchertipp

Besuchen Sie auch den Osiris-Verlag von Oliver Gerschitz

BÜCHERTIPP

Amadeus-Verlag von Jan van Helsing

Westend-Verlag

PETER DENK WEBSEITE

PEACE PRESS VERLAG

Archiv

Amra Verlag

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrem Buchkauf beim J.K. Fischer Verlag

Unterstützen Sie uns mit einem Abo der Expresszeitung

OnlineShop (einfach auf das Logo klicken)

Unser Online-Shop (Fashion&Culture)

AMRA Verlag

Unser Out of The Box Talk TV Kanal auf YouTube – einfach Logo anklicken

Amadeus-Verlag Bücherempfehlung

Expresszeitung

Blogstatistik

Besuchen Sie auch den Blog von Guido Grandt

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem Abo der Expresszeitung

ServusTv Eishockey Kommentar

PULS 4 Talk of Town

Folge mir auf Twitter

Meine Tweets

Unser PayPal Link

BEITRAGSARCHIV

Unterstützen Sie mich mit einem Abo der Expresszeitung

Aktuelle Beiträge unseres zweiten Blogs: Recherchenetzwerk Satanismus und rituelle Gewalt

SATANISMUS: MEIKE BÜTTNER UND IHRE VERBINDUNGEN ZU GWUP/PSIRAM UND CO! mit What the Heck und Manuel Mittas

Quellen: Interview M. Büttner RT Deutsch https://www.xing.com/profile/Marcel_Polte Xing Profil Marcel Poltehttps://de.wikipedia.org/wiki/White_%26_Case Wikipedia White and Casehttps://www.whitecase.com/news/press-release/white-case-advises-jp-morgan-and-deutsche-bank-issuance-eu300-million-bond-peach  White and Case berät JP Morganhttps://en.wikipedia.org/wiki/Bankers_Trust Wikipedia Bankers Trust https://www.dnwo.de/imprint/ Impressum Marcel Poltehttps://baltazar-hg.de/ Restaurant Baltazarhttps://de.wikipedia.org/wiki/Balthasar Name Balthasar Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Baal_(D%C3%A4mon) Baal Wikipedia http://benecke.com/ob/index_desktop.htm Mark Benecke Die PARTEI