Zwei Monate Recherchenetzwerk Satanismus und Rituelle Gewalt -eine Bilanz

Seit über zwei Monaten besteht nun das Recherchenetzwerk Satanismus und Rituelle Gewalt, Zeit für eine Bestandsaufnahme.

Was hat das Recherchenetzwerk bis jetzt unternommen, was erreicht?

Die belgischen X-Akten sind (weiter) ausgewertet worden, und teilweise ins Deutsche übersetzt worden.

Es wurden mannigfache Verbindungen des Dutroux-Netzwerkes nach Deutschland nachgewiesen.

Es wurden sechs Artikel bzgl. einzelner Fälle das Dutroux-Netzwerk betreffend verfasst, so wie weitere vier zum Thema Pizzagate, Epstein und Freimaurerei.

Dazu kommen noch weitere ältere Artikel, die übernommen wurden.

Es wurden zwei mit dem Dutroux-Netzwerk in Verbindung stehende Morde aufgeklärt.

Es wurden in zwei weiteren Fällen Anzeige wegen des Verdachts des Mordes u.a. Delikte erstattet.

Es wurde Kontakt zu einem Epstein-Opfer aufgenommen, so wie zu einer potenziellen Zeugin und einer mutmaßlichen Täterin in der Causa Dutroux.

Es wurde Vernetzungsarbeit geleistet, u.a. mit Personen, die im Bereich Therapie von Opfern von Rituellen Missbrauch aktiv sind.

Es wurde Pläne ausgearbeitet bzgl. der Optimierung unserer Arbeit bzw. weiterer Aktionen ( z.B. „Dienstreisen“ nach Osteuropa, um den Bereich Kinderhandel aus nächster Nähe zu beleuchten).

Dem Nachrichtenportal Sputnik Deutschland wurde ein ausführliches Interview gegeben.

Dies alles wurde von zwei Personen fast im Alleingang bewerkstelligt, und das mit minimalen Ressourcen, sowohl was das Finanzielle als auch das Logistische angeht.

Die Arbeitsteilung war ideal, während Oliver die Auswertung der X-Akten, das Schreiben der diesbzgl. Artikel und das Anfertigen der Anzeigen übernahm, stellte Manuel mutigerweise die Strafanträge und wird die Ermittlungsarbeit der Polizei weiter verfolgen.

Umgekehrt hat Manuel seine Recherchen bzgl. Kinderhandel in der Slowakei massiv intensiviert, und dabei etwas Zuarbeit von Oliver erfahren, überdies arbeitete Manuel weiter an dem Fall Kampusch, gab – siehe oben – ein professionelles Interview und kümmerte sich quasi nebenbei um seine anderen Medienformate.

Wir sind zuversichtlich, dass wir bald die nächsten Schritte gehen können.

Was jedoch nicht vergessen werden darf: Wir sind auf Eure Unterstüzung angewiesen!

Das beginnt mit dem Teilen von Videos und Artikeln zum Thema, egal, ob diese von uns sind oder von Personen aus dem Bereich der Mainstreammedien (empfohlen seien an dieser Stelle Dokus von Rainer Fromm), dem Thematisieren von Satanismus und Rituellen Missbrauch im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis. Weiter geht es mit der Unterstützung der Auswert-Arbeit der X-Akten, wie das geht, wurde von uns genau erläutert.

Und -auch das müssen wir ansprechen – mit finanzieller Unterstützung, die Arbeit in dem Metier Satanismus/Ritueller Missbrauch ist sehr aufwendig und belastend, vom persönlichen Risiko des Einzelnen wollen wir gar nicht erst beginnen. Wer etwas Gutes tun möchte und es sich erlauben kann, der sei hiermit angesprochen, eine kleine oder größere Summe zu entrichten, egal, ob als einmalige Unterstützung oder als monatlicher Beitrag. Es geht dabei nicht um „Gewissensberuhigung“ für den Geber oder darum den Autoren ein „entspanntes Leben“ zu ermöglichen, sondern darum unsere Arbeit würdigen und zu fördern.

Darum: Helft uns, damit wir helfen können!

Unterstützung für Oliver und Manuel:

https://www.paypal.me/OliverNevermindDE

https://www.paypal.me/thefalseflag

Blogs von Oliver und Manuel:

https://olivernevermind.wordpress.com/

https://thefalseflagblog.wordpress.com

Video-Kanäle:

https://www.youtube.com/c/TheFalseFlag

https://www.bitchute.com/channel/olivernevermindger/

Facebook-Gruppe:

https://www.facebook.com/groups/RecherchenetzwerkRituelleGewalt/

Von Manuel Cornelius Mittas

Freier Journalist, Video-Reporter, Mediengestalter, DJ & Musiker,

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com